MilkyWay@home

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
MilkyWay@home
Bereich: Astronomie
Ziel: untersucht das Gravitationspotential der Milchstraße
Betreiber: Rensselaer Polytechnic Institute
Land: USA
Plattform: BOINC
Website: http://milkyway.cs.rpi.edu/milkyway/
Projektstatus
Status: aktiv
Beginn: Juli 2007
Ende: noch aktiv

MilkyWay@home ist ein Projekt des verteilten Rechnens am Computer Science Department des Rensselaer Polytechnic Institute. Das Ziel des Projektes ist es, ein hochgenaues 3D-Computermodell der Milchstraße zu erstellen, wobei die Daten benutzt werden, die vom Sloan Digital Sky Survey erfasst wurden. Die Forschung konzentriert sich dabei einerseits auf die Astroinformatik und andererseits auf die allgemeine Informatik.

Das Projekt wurde offiziell im Juli 2007 gestartet. Die Basis der Berechnungen bildet die Software BOINC von der University of California, Berkeley. Zurzeit gibt es Anwendungen für 32-Bit- und 64-Bit-Windows, Linux und Mac OS X. Um auch die Rechenleistung des Grafikprozessors nutzen zu können, gibt es eine auf Grafikkarten der GeForce-200- und jüngeren Baureihen lauffähige CUDA-Anwendungen für 32-Bit-Windows und 64-Bit-Linux, sowie Anwendungen für AMD-GPUs.

Im September 2010 wurde ein weiteres Projekt mit dem Namen MilkyWay@Home N-Body Simulation hinzugefügt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]