Millennium Line

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Millennium Line
Strecke der Millennium Line
Ein Zug in der Station Rupert
Streckenlänge: 20,3 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
               
SeaBus
Waterfront
               
West Coast Express
Dunsmuir-Tunnel
               
Burrard
               
Canada Line
               
Granville
               
               
               
Stadium–Chinatown
               
Main Street–Science World
VCC–Clark
               
               
Commercial–Broadway
               
Nanaimo
               
Renfrew
29th Avenue
               
Rupert
Joyce–Collingwood
               
Highway 1
Patterson
               
Gilmore
Metrotown
               
Brentwood Town Centre
Royal Oak
               
Holdom
Edmonds
               
Sperling–Burnaby Lake
               
Lake City Way
Edmonds Yard
               
Production Way–University
22nd Street
               
Lougheed Town Centre
New Westminster
               
Evergreen Line
               
Highway 1
Columbia
               
Braid
               
Sapperton
Expo Line
               

Die Millennium Line ist eine U-Bahn-Linie des SkyTrain Vancouver, des Nahverkehrssystem der Agglomeration Metro Vancouver in Kanada. Die normalspurige Linie ist 20,3 km lang und besitzt 13 Stationen. Sie wurde am 5. Januar 2002 eröffnet und verbindet Vancouver mit Burnaby und New Westminster. Eigentümerin und Betreiberin ist die Verkehrsgesellschaft TransLink. Die Züge verkehren vollautomatisch mit Linearmotoren.

Strecke[Bearbeiten]

Vom Bahnhof Waterfront im Stadtzentrum Vancouvers bis zur Station Columbia in New Westminster verläuft die Millennium Line auf der gleichen Strecke wie die Expo Line. Nach der unterirdischen Verzweigungsstation führt die Linie durch einen rund 1 km langen Tunnel und danach aufgeständert über der Trasse von CN und BNSF durch den östlichen Teil New Westminsters. Die Millennium Line quert durch den südlichen Teil von Coquitlam, ohne jedoch dort zu halten.

Nach der Überquerung des Trans-Canada Highways wird die Station Lougheed Town Centre erreicht, wo eine Umsteigemöglichkeit zur zukünftigen Evergreen Line gebaut wird. Die Strecke verläuft weiter aufgeständert im Mittelstreifen oder an der Seite des Lougheed Highway bis westlich der Station Brentwood Town Centre, wo sie wieder auf die Trasse von CN und BNSF trifft. Zwischen Gilmore und Rupert wird der Trans-Canada Highway ein zweites Mal überquert. Nach Renfrew verläuft die Strecke durch einen Einschnitt bis zur Endstation VCC–Clark, bei Commercial Drive kreuzt sie sich dabei selbst.

Geschichte[Bearbeiten]

Ansicht der Station Sapperton

Als 1986 die Expo Line eröffnet wurde, war eine Verlängerung der Strecke zum Einkaufszentrum Lougheed Mall im Osten von Burnaby geplant, von der Station Royal Oak aus und der Edmonds Street entlang. Dieser Plan wurde nie realisiert. Ende der 1990er Jahre gab die Regierung der Provinz British Columbia den Bau einer gänzlich neuen Linie bekannt, die von VCC–Clark nach Lougheed Town Centre (in der Nähe des Einkaufszentrums) führen sollte. Dies sollte der erste Abschnitt einer „T-Line“, die in der zweiten Phase nach Coquitlam führen sollte. Die Provinzregierung entschied sich für das System Advanced Rapid Transit von Bombardier, womit eine Verbindung zur Betriebswerkstatt an der Expo Line notwendig war.

Da sich der Bau dieser Verbindung an der Station Broadway als zu unpraktisch erwies, sollten beide Linien stattdessen in New Westminster miteinander verbunden werden. Am Nordende der 1990 eröffneten Skybridge baute man Weichen ein; während dieser Arbeiten war die Brücke nur einspurig befahrbar. In der Station Lougheed Town Centre sollte die Zweigstrecke nach Coquitlam abzweigen, weshalb dort ein dritter Bahnsteig entstand. Nach einem Regierungswechsel wurde dieses Teilprojekt jedoch aufgegeben.

Die Eröffnung des ersten Abschnitts der Millennium Line erfolgte am 5. Januar 2002, die Züge verkehrten vorerst zwischen den Stationen Waterfront und Braid. Der zweite Abschnitt bis Commercial Drive folgte am 31. August desselben Jahres. Am 21. November 2003 wurde an der bestehenden Strecke die Station Lake City Way eröffnet. Seit dem 6. Januar 2006 verkehren die Züge weiter bis VCC–Clark.

Projekte[Bearbeiten]

Es bestehen Pläne, die Millennium Line langfristig weiter westwärts bis zur Cambie Street zu verlängern. Dabei entstünde eine Umsteigemöglichkeit zu der in Nord-Süd-Richtung verlaufenden, im Jahr 2009 eröffneten Canada Line. Eine weitere Verlängerung zum Campus der University of British Columbia erscheint angesichts der hohen Kosten hingegen nicht sinnvoll.

Die Evergreen Line von Lougheed Town Centre nach Coquitlam ersetzt die ursprünglich geplante Phase II der Millennium Line. Dabei handelt es sich ebenfalls um eine SkyTrain-Strecke, nachdem zunächst eine konventionelle Stadtbahn geplant gewesen war. Die Eröffnung ist für das Jahr 2016 vorgesehen, dann wird die Evergreen Line den Abschnitt zwischen Lougheed Town Centre und VCC–Clark von der Millennium Line übernehmen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Bob Egby: SkyTrain, a catalyst for development. B.C. Transit, 1989
  • W. J. Hinkel, K. Treiber, G. Valenta und H. Liebsch: gestern-heute-morgen. U-Bahnen von 1863 bis 2010. Schmid Verlag, Wien 2004, ISBN 3-900607-44-3 (Kapitel "Vancouver")
  • Tom Parkinson: SkyTrain high technology rapid transit in Vancouver (SAE). Society of Automotive Engineers, 1989

Weblinks[Bearbeiten]