Mills County (Iowa)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verwaltung
US-Bundesstaat: Iowa
Verwaltungssitz: Glenwood
Adresse des
Verwaltungssitzes:
County Courthouse
418 Sharp Street
Glenwood, IA 51534-1774
Gründung: 1851
Gebildet aus: Pottawattamie County
Vorwahl: 001 712
Demographie
Einwohner: 15.059  (2010)
Bevölkerungsdichte: 13,3 Einwohner/km²
Geographie
Fläche gesamt: 1139 km²
Wasserfläche: 8 km²
Karte
Karte von Mills County innerhalb von Iowa
Website: www.millscoia.us

Das Mills County[1] ist ein County im US-Bundesstaat Iowa. Bei der Volkszählung im Jahr 2010 hatte das County 15.059 Einwohner und eine Bevölkerungsdichte von 13,3 Einwohnern pro Quadratkilometer. Der Verwaltungssitz (County Seat) ist Glenwood.[2]

Das Mills County ist Bestandteil der Metropolregion Omaha-Council Bluffs.

Geographie[Bearbeiten]

Das County liegt im Südwesten von Iowa am Ostufer des Missouri River, der die Grenze zu Nebraska bildet. Dort mündet am gegenüberliegenden Ufer mit dem Platte River einer seiner größten Nebenflüsse in den Missouri. Etwa 40 km südlich des Mills County liegt die Grenze zum Bundesstaat Missouri. Das Mills County hat eine Fläche von 1.139 Quadratkilometern, wovon acht Quadratkilometer Wasserfläche sind. Es grenzt an folgende Nachbarcountys:

Pottawattamie County
Sarpy County
(Nebraska)
Compass card (de).svg Montgomery County
Cass County
(Nebraska)
Fremont County

Geschichte[Bearbeiten]

Die Plattsmouth Bridge über den Missouri, seit 1993 im NRHP gelistet[3]

Die erste Siedlung von Weißen wurde 1846 von Mormonen gegründet und Rushville genannt. Nachdem der Ort zunächst in Coonsville umbenannt wurde, bekam er 1853 den heutigen Namen Glenwood.

Das Mills County wurde 1851 aus ehemaligen Teilen des Pottawattamie County gebildet. Benannt wurde es nach Major Frederick Mills, einem jungen Offizier aus Burlington, Iowa, der 1847 im Mexikanisch - Amerikanischen Krieg fiel.

Das erste Gerichts- und Verwaltungsgebäude war ein 6 m mal 3,5 m großes Gebäude, das 1857 einen neuen zweistöckigen Haus Platz machte. Im Jahr 1900 bekam das Gebäude erweitert, 1910 folgte ein Uhrturm. 1959 wurde ein neues Courthouse errichtet, das auch heute noch diese Funktion erfüllt.[4]

Demografische Daten[Bearbeiten]

Bevölkerungswachstum
Census Einwohner ± in %
1860 4481
1870 8718 90 %
1880 14.137 60 %
1890 14.548 3 %
1900 16.764 20 %
1910 15.811 -6 %
1920 15.422 -2 %
1930 15.866 3 %
1940 15.064 -5 %
1950 14.064 -7 %
1960 13.050 -7 %
1970 11.606 -10 %
1980 13.406 20 %
1990 13.202 -2 %
2000 14.547 10 %
2010 15.059 4 %
Vor 1900[5] 1900–1990[6] 2000-2010[7]

Nach der Volkszählung im Jahr 2010 lebten im Mills County 15.059 Menschen in 5.406 Haushalten. Die Bevölkerungsdichte betrug 13,3 Einwohner pro Quadratkilometer.

Ethnisch betrachtet setzte sich die Bevölkerung zusammen aus 97,2 Prozent Weißen, 0,4 Prozent Afroamerikanern, 0,3 Prozent amerikanischen Ureinwohnern, 0,4 Prozent Asiaten sowie aus anderen ethnischen Gruppen; 1,1 Prozent stammten von zwei oder mehr Ethnien ab. Unabhängig von der ethnischen Zugehörigkeit waren 2,4  Prozent der Bevölkerung spanischer oder lateinamerikanischer Abstammung.

In den 5.406 Haushalten lebten statistisch je 2,55 Personen.

25,4 Prozent der Bevölkerung waren unter 18 Jahre alt, 61,2 Prozent waren zwischen 18 und 64 und 13,4 Prozent waren 65 Jahre oder älter. 49,7 Prozent der Bevölkerung war weiblich.

Das jährliche Durchschnittseinkommen eines Haushalts lag bei 54.646 USD. Das Prokopfeinkommen betrug 24.554 USD. 9,1 Prozent der Einwohner lebten unterhalb der Armutsgrenze.[7]

Orte im Mills County[Bearbeiten]

Citys

Unincorporated Communitys

1 - teilweise im Fremont County

Gliederung[Bearbeiten]

Das Mills County ist in 13 Townships eingeteilt[8]:

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Mills County im Geographic Names Information System des United States Geological Survey Abgerufen am 28. Februar 2011
  2. National Association of Counties Abgerufen am 21. Januar 2012
  3. Auszug aus dem National Register of Historic Places - Nr. 92000755 Abgerufen am 21. Januar 2012
  4. Mills County History Abgerufen am 21. Januar 2012
  5. U.S. Census Bureau - Census of Population and Housing Abgerufen am 15. März 2011
  6. Auszug aus Census.gov Abgerufen am 16. Februar 2011
  7. a b U.S. Census Buero, State & County QuickFacts - Mills County, IA Abgerufen am 21. Januar 2012
  8. Missouri Census Data Center - Iowa Abgerufen am 25. Januar 2012

Weblinks[Bearbeiten]

41.033055555556-95.618888888889Koordinaten: 41° 2′ N, 95° 37′ W