Miloš Teodosić

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Miloš Teodosić
Miloš Teodosić .jpg
Spielerinformationen
Geburtstag 19. März 1987
Geburtsort Valjevo, SFR Jugoslawien
Größe 195 cm
Position Point Guard
Vereinsinformationen
Verein ZSKA Moskau
Liga PBL
Trikotnummer 4
Vereine als Aktiver
2004–2005 SerbienSerbien Reflex Belgrad
2005–2006 SerbienSerbien KK Borac Čačak
2006–2007 SerbienSerbien FMP Železnik Belgrad
2007–2011 GriechenlandGriechenland Olympiakos Piräus
Seit002011 RusslandRussland ZSKA Moskau
Nationalmannschaft
2007– Serbien

Miloš Teodosić (serbisch-kyrillisch Милош Теодосић; * 19. März 1987 in Valjevo) ist ein serbischer Basketballspieler. Bei einer Größe von 1,95 m nimmt er meist die Position des Point Guards ein, kann aber auch als Shooting Guard eingesetzt werden. Seit 2011 spielt er für ZSKA Moskau.

Karriere[Bearbeiten]

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Teodosić begann seine Karriere bei Reflex Belgrad, wo er in der Saison 2004/05 erstmals in der ersten Mannschaft zum Einsatz kam. Anschließend wechselte er zu KK Borac Čačak, bevor er nach einem Jahr wieder nach Belgrad zum nun FMP Železnik genannten Verein zurückkehrte. Mit seinen Leistungen dort machte Teodosić den griechischen Verein Olympiakos Piräus auf sich aufmerksam, der ihn 2007 unter Vertrag nahm. In der Saison 2009/10 gelang ihm schließlich der sportliche Durchbruch, als er Olympiakos ins Finale der Euroleague sowie zum Pokalsieg in Griechenland führte. Hierfür wurde er zum MVP der Euroleague-Saison sowie des griechischen Pokalfinals und ins All-Euroleague First Team gewählt.[1][2]

Teodosićs game-winning 3-pointer over Garbajosa.jpg

Nach dem Wechsel zum ZSKA Moskau erreichte Teodosić wiederum des Euroleague-Endspiel 2012, welches jedoch gegen Olympiakos verloren wurde. Dabei wurde er in das All-Euroleague Second Team gewählt. Im gleichen Jahr gewann Teodosić mit ZSKA neben der russischen Meisterschaft die VTB United League.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Bereits mit den Jugendauswahlen von Serbien und Montenegro bzw. Serbien war Teodosić sehr erfolgreich, er gewann die Europameisterschaften im U16- sowie U18-Bereich, und wurde als MVP der U20-Europameisterschaft 2007 ausgezeichnet, die er mit Serbien ebenfalls gewann.[3] Anschließend nahm er mit der A-Nationalmannschaft an der Europameisterschaft 2007 teil, die jedoch für Serbien enttäuschend verlief. Bei der Europameisterschaft 2009 hingegen konnte Teodosić die Mannschaft ins Finale führen, wofür er ins All-Tournament Team gewählt wurde. Auch für die Weltmeisterschaft 2010 wurde er nominiert, nach einer Schlägerei im Finale des Akropolis-Turniers 2010 wurde er aber für die ersten beiden Spiele gesperrt.[4] Dennoch erreichte Teodosić mit Serbien bei diesem Turnier das Halbfinale und wurde ins All-Tournament Team gewählt.[5]

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

mit der Mannschaft[Bearbeiten]

  • EM-Silbermedaille 2009
  • Sieger griechischer Pokal 2009, 2010
  • Sieger russische Meisterschaft 2012, 2013
  • Sieger VTB United League 2012, 2013

Einzelauszeichnungen[Bearbeiten]

  • Mitglied des All-Tournament Team bei der EM 2009
  • Mitglied des All-Tournament Team bei der WM 2010
  • MVP der Euroleague 2010
  • Player of the Year der FIBA Europe 2010
  • Mitglied des All-Euroleague First Team 2010
  • MVP des Monats Dezember der VTB United League 2012

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. All-Euroleague team 2009-10
  2. MVP Teodosic Fires Olympiacos To Greek Cup Glory
  3. MVP Award: Teodosic Tops The Polls
  4. Sperre für Schläger Krstic
  5. FIBA World Championship All Star Five announced

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Miloš Teodosić – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien