Milzau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

51.37511.994Koordinaten: 51° 22′ 30″ N, 11° 54′ 0″ O

Milzau
Wappen von Milzau
Höhe: 94 m ü. NN
Fläche: 17,34 km²
Einwohner: 915 (31. Dez. 2008)
Eingemeindung: 1. Januar 2010
Postleitzahl: 06246
Vorwahl: 034635
Delitz am Berge Klobikau Milzau Schafstädt Bad Lauchstädt SaalekreisKarte
Über dieses Bild

Lage von Milzau in Bad Lauchstädt

Milzau ist ein Ortsteil der Stadt Bad Lauchstädt im Saalekreis in Sachsen-Anhalt (Deutschland).

Herrenhaus in Milzau

Geografie[Bearbeiten]

Milzau liegt ca. 8 km nördlich des Geiseltalsees, 9 km westlich von Merseburg und 22 km südlich von Halle (Saale).

Geschichte[Bearbeiten]

Milzau wurde im zwischen 880 und 899 entstandenen Hersfelder Zehntverzeichnis erstmals als Milisa genannt.

Am 1. Juli 1950 wurden Burgstaden und Kleingräfendorf nach Milzau eingemeindet.[1]

Von 2005 bis 2009 gehörte Milzau zur Verwaltungsgemeinschaft Bad Lauchstädt. Bis zur Eingemeindung in die Goethestadt Bad Lauchstädt am 1. Januar 2010[2] war Milzau eine selbständige Gemeinde mit den zugehörigen Ortsteilen Bischdorf, Netzschkau, Burgstaden, Unterkriegstedt, Oberkriegstedt, Schadendorf, Kleingräfendorf und Krakau. Letzter Bürgermeister Milzaus war Günter Teichmann.

Wappen[Bearbeiten]

Blasonierung: „In Grün auf goldenem, mit einem blauen Wellenbalken belegtem Schildfuß eine silberne Eiche mit neun Blättern und sechs Früchten.“

Verkehrsanbindung[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt in unmittelbarer Nähe der Bundesautobahn 38, die Ausfahrt Merseburg-Nord (24) ist ca. 2 Kilometer entfernt. In Milzau befindet sich ein Haltepunkt an der Bahnstrecke Merseburg–Schafstädt

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

In Milzau und seinen Ortsteilen gibt es mehrere Kirchen und Gutshäuser.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gemeinden 1994 und ihre Veränderungen seit 01.01.1948 in den neuen Ländern, Verlag Metzler-Poeschel, Stuttgart, 1995, ISBN 3-8246-0321-7, Herausgeber: Statistisches Bundesamt
  2. StBA: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 2010

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Milzau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien