Mimi Tran

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mimi Tran
Mimi Tran.jpg

Mimi Tran bei der WSOP 2006
Wohnort Los Angeles, Kalifornien
World Series of Poker
Bracelets
(Turniersiege)
keine
money finishes 22
Höchstes money finish im Main Event keine 
World Poker Tour
Titel keine
Finaltische 1
money finishes 6
Letzte Aktualisierung der Infobox: 16. Januar 2014

Mimi Tran (* 5. Juli 1960 in Nha Trang, Vietnam, eigentlich Thithi Tran) ist eine vietnamesisch-amerikanische professionelle Pokerspielerin.

Tran kam durch den ebenfalls professionellen Spieler und früheren Lebensgefährten Barry Greenstein zum Poker. Sie vereinbarte mit ihm, dass sie ihm Vietnamesisch beibrächte, falls er sie im Gegenzug Poker lehrte. In Greensteins Buch Ace on the River berichtet dieser, dass Tran bald in teureren Cash Games spielte. Zudem zeigte er sich von ihrem Gedächtnis begeistert, da sie nach einer Runde alle Hände analysieren konnte.[1]

Tran kam bei der World Series of Poker bis dato 14 mal ins Geld, darunter zweimal als Zweite und je einmal als Dritte und Vierte. Bei der World Poker Tour erreichte sie zudem einen Finaltisch.

Sie ist eine Cash Game-Spezialistin und tritt auch im US-amerikanischen Fernsehformat High Stakes Poker auf. Erst Mitte der 1990er überzeugte Greenstein sie, auch Turniere zu spielen.

Bis 2007 hat sie etwa 1.400.000 $ in offiziellen Pokerturnieren eingenommen und ist damit eine der bestverdienenden weiblichen Pokerspieler.[2]

Mimi Tran lebt in Los Angeles und hat zwei Kinder.

Quellen[Bearbeiten]

  1. Barry Greenstein Ace on the River - An Advanced Poker Guide - Abschnitt: My Poker History
  2. Trans Statistik bei The Hendon Mob

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mimi Tran – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien