Min Shan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Xuebao Ding (höchster Gipfel)
Kalzitbecken im Huanglou-Tal

Min Shan (chinesisch 岷山Pinyin Mín Shān) ist ein Gebirge überwiegend in Zentral- und Nordsichuan in den chinesischen Provinzen Sichuan und Gansu mit einer Länge von 500 km in Nord-Süd-Richtung. Der höchste Gipfel ist der im Osten des Kreises Sungqu gelegene Xuebao Ding (雪宝顶) (5588 m).

Das Gebirge ist die Wasserscheide zwischen Huang He (Gelbem Fluss) und Chang Jiang (Jangtsekiang); ihm entspringen die Flüsse Min Jiang und Jialing Jiang.

Das Naturschutzgebiet Jiuzhaigou und das Huanglong-Tal befinden sich darin. Es ist das Rückzugsgebiet vieler seltener Tiere, darunter des Großen Pandas.

Siehe auch[Bearbeiten]

32.675072103.84861Koordinaten: 32° 41′ N, 103° 51′ O