Minakami Takitarō

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Porträt Minakami Takitarōs

Minakami Takitarō (jap. 水上 滝太郎; eigentl.: Abe Shōzō (阿部 章蔵); * 6. Dezember 1887 in Tokio; † 23. März 1940) war ein japanischer Schriftsteller, Kritiker und Dramatiker.[1]

Minakami wurde als vierter Sohn von Taijirō Yasuda, dem Gründer der Lebensversicherung Meiji Yasuda Seimei Hoken geboren. Wie sein Vater studierte Takitarō an der Harvard University in den USA, schloss sein Studium im Fach Wirtschaft ab und bereiste längere Zeit Europa. In seinen Romanen wie Ōsaka no yado beschrieb er überwiegend das Leben von Angestellten (sarariman). Seine zwischen 1918 und 1939 entstandenen Essays erschienen unter dem Titel Kaigara tsuihō.

Quelle[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 水上滝太郎. In: デジタル版 日本人名大辞典+Plus bei kotobank.jp. Abgerufen am 8. August 2012 (japanisch).
Japanische Namensreihenfolge Japanischer Name: Wie in Japan üblich, steht in diesem Artikel der Familienname vor dem Vornamen. Somit ist Minakami der Familienname, Takitarō der Vorname.