Mincha

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Mincha (hebr. מִנְחָה) wird das Nachmittagsgebet im Judentum bezeichnet. Es ist eines der drei Gebete, die von religiösen Juden täglich verrichtet werden. Die Zeit für die Verrichtung des Nachmittagsgebets ist nur soweit festgelegt, dass es frühestens eine halbe Stunde nach Ablauf der Hälfte des Tages - dem halachischen Mittag - und möglichst vor Einbruch der Dunkelheit zu erfolgen hat.[1]

An Fasttagen und am Sabbat wird während Mincha aus der Tora gelesen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweis[Bearbeiten]

  1. Mincha auf aish.com

Weblinks[Bearbeiten]