Ministry of Education (Neuseeland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ministry of Education
Te Tāhuhu o te Mātauranga
Ministry of Education
Gründungsdatum 1. Oktober 1989
Zuständig für Bildungssystem
Rechtsform Public Service Department
Zuständiges Ministerium Ministry of Education
Zuständiger Minister Hekia Parata und Steven Joyce[1]
Hauptsitz Wellington
Anzahl Mitarbeiter 2.974 (2012 [2])
Etat 9,154 Mrd. NZ$ (2012 [3])
Homepage www.minedu.govt.nz

Das Ministry of Education (Māori: Te Tāhuhu o te Mātauranga) ist das für das Bildungssystem in Neuseeland zuständige Ministerium und oberste Behörde für diesen Bereich. Es hat seinen Sitz in Wellington. Die Verantwortung für das Ministerium teilen sich Stand 2013 Hekia Parata als Minister of Education und Steven Joyce als Minister for Tertiary Education, Skills and Employment[1], beide von der National Party.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Ministerium wurde mit dem Education Act 1989[4] am 1. Oktober 1989 gegründet.[5] Es entstand, als das Department of Education, neben dem Ministry of Education in sechs weitere sogenannte Education Agencies aufgespalten wurde, dem:

Als Teil der Reformen wurden die an den Regionen orientierten Boards of Education der Schulverwaltung durch einzelne Treuhandverwaltungen, Boards of Trustees genannt, für alle Grund- und weiterführenden Schulen ersetzt.[4]

Rolle des Ministeriums[Bearbeiten]

Die Rolle des Ministeriums besteht darin, das Bildungsniveau anzuheben und die Ungleichheit im Bildungsstand zu verringern. Es tritt selbst nicht als Betreiber von Bildungseinrichtungen oder Anbieter von Bildungsmaßnahmen auf. Diese Rolle wird durch gewählte Boards of Trustees in jeder Schule des staatlichen Bildungssektors erfüllt. Zu den Funktionen des Ministeriums gehört die Beratung der Regierung, Informationsangebote für den Bildungssektor, Bereitstellung von Lernmitteln, rechtliche Regelung der Bildung und ihrer Finanzierung und Bereitstellung von Spezialisten. Das Ministerium arbeitet dazu mit anderen Agenturen (siehe oben) und der Learning Media Limited zusammen.

Publikationen[Bearbeiten]

Das Ministerium gibt unter anderem das 14-täglich erscheinende Magazin New Zealand Education Gazette heraus, das den Bildungssektor einerseits über ministerielle Initiativen in Sachen Bildung informiert und anderseits über praktische Umsetzungen in Schulen, Kindertagesstätten und Kindergärten berichtet.[6]

Literatur[Bearbeiten]

  •  Anual Report 2012. Ministry of Education, Wellington 28. September 2012 (Online (PDF-Datei 2,8 MB)).

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b About us - Our Ministers. Ministry of Education, abgerufen am 10. Juni 2013 (HTML, englisch).
  2.  Anual Report 2012. 2012, S. 48.
  3.  Anual Report 2012. 2012, S. 61.
  4. a b Education Act 1989. New Zealand Legislation, abgerufen am 10. Juni 2013 (HTML, englisch).
  5. Ministry of Education - Te Tahuhu o te Matauranga. Ministry of Justice, abgerufen am 10. Juni 2013 (HTML, englisch).
  6. New Zealand Education Gazette - Editorial policy. Ministry of Education, abgerufen am 10. Juni 2013 (HTML, englisch).