Minokamo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Minokamo-shi
美濃加茂市
Minokamo (Japan)
Red pog.svg
Geographische Lage in Japan
Region: Chūbu
Präfektur: Gifu
Koordinaten: 35° 26′ N, 137° 1′ O35.440244444444137.01566388889Koordinaten: 35° 26′ 25″ N, 137° 0′ 56″ O
Basisdaten
Fläche: 74,81 km²
Einwohner: 55.043
(1. Juli 2014)
Bevölkerungsdichte: 736 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 21211-3
Symbole
Baum: Aspera aphananthe
Blume: Gartenhortensie
Rathaus
Adresse: Minokamo City Hall
3431-1, Ōta-chō
Minokamo-shi
Gifu 505-8606
Webadresse: http://www.city.minokamo.gifu.jp
Lage Minokamos in der Präfektur Gifu
Lage Minokamos in der Präfektur

Minokamo (jap. 美濃加茂市, -shi) ist eine Stadt in der japanischen Präfektur Gifu.

Minokamo besitzt mit den größten Bevölkerungsanteil an Brasilianern in ganz Japan. Mit eigenen brasilianischen Schulen, Sportmannschaften und Lebensmittelläden ist ein lateinamerikanischer Einfluss in der Stadt sichtbar. Dennoch unterscheidet sich Minokamo nicht sehr von anderen japanischen Städten, da sich beide Bevölkerungsanteile nicht vermischt haben und selbst größere brasilianische Feste wie der Karneval relativ unbemerkt bleiben.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Stadt Minokamo wurde am 1. April 1954 gegründet.

Geographie[Bearbeiten]

Minokamo liegt östlich von Gifu und nördlich von Nagoya. Der Fluss Kiso fließt durch die Stadt von Südosten nach Südwesten.

Verkehr[Bearbeiten]

Bahnhof Mino-Ōta

Angrenzende Städte und Gemeinden[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Minokamo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Rathaus Minokamo