Minori Chihara

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Minori Chihara im Jahr 2011

Minori Chihara (jap. 茅原 実里, Chihara Minori, * 18. November 1980 in Utsunomiya, Präfektur Tochigi, Japan) ist eine japanische Seiyū und Sängerin, die seit 2004 in zahlreichen Anime-Serien mitspielte und in den letzten Jahren auch verstärkt J-Pop-Musik produziert. Als Sängerin war sie bei King Records und Avex Trax unter Vertrag. Derzeit arbeitet sie für Lantis.[1] Von Fans wird sie häufig auch als Minorin (みのりん) bezeichnet.

Karriere[Bearbeiten]

Vom April bis zum September 2003 arbeitete sie als Assistentin von Mariko Kōda in der Radiosendung Kōda Mariko no GM, womit sie ihr erstes Debüt vor einem größeren Publikum gab. Parallel dazu gewann sie den ersten Platz im Seiyū Grand Prix Club und erhielt dadurch die Erlaubnis in der Avex Artist Academy zu arbeiten. Ursprünglich sollte nur eine Person aufgenommen werden, die Jury von Avex entschied sich jedoch aufgrund der großen Konkurrenz und dem unerwartet großen Talent der Teilnehmer für die Aufnahme von drei Assistenten. Im Oktober desselben Jahres platzierte sie sich unter den besten vier Finalisten der von Pony Canyon veranstalteten VOICE ARTIST&SINGER AUDITION「VSオーディション2003」. Den Hauptpreis konnte sie jedoch nicht gewinnen. In einem Interview äußerte sie sich enttäuscht, den Preis nicht gewonnen zu haben und das sie in Zukunft stärker an ihrer Disziplin arbeiten werde um letztlich ihren Traum zu erfüllen.[2]

Im Jahr 2004 gab sie ihr Debüt mit ihrer ersten Rolle als Seiyū im Anime Tenjo Tenge, wo sie die Rolle Aya Natsume sprach. Im Dezember veröffentlichte sie ihr Album HEROINE unter dem Label King Records und eröffnete ihren privaten Weblog Minorhythm. Im April 2005 begann sie mit der Moderation des Internetradio-Programms Oshiyaberi Yattemasu (おしゃべりやってまーす), dass sie zusammen mit Masaya Onosaka und Miyu Matsuki als Donnerstagsgruppe bestritt. Im Mai begann sie die zwei Radiosendungen Avex presents Chihara Minori no Makenai Radio (avex presents 茅原実里の負けないラジオ) und Avex presents Chihara Minori no Ikenai Radio (avex presents 茅原実里のいけないラジオ) zu moderieren.

Im März 2006 ging ihr Blog minorhythm online. Vom April bis zum September dieses Jahres spielte sie die wohl für sie bedeutsamste Rolle von Yuki Nagato in Die Melancholie der Haruhi Suzumiya. Die Rolle in der überaus erfolgreichen Anime-Fernsehserie verhalf ihr zum Durchbruch und machte sie auch außerhalb Japans bekannt. Noch im Juli wurde die Single Hare Hare Yukai veröffentlicht, die sie zusammen mit Aya Hirano und Yūko Gotō sang und später Goldstatus in Japan erreichte. Im November erhielt sie zusammen mit Yūko Gotō (Aya Hirano war wegen Krankheit nicht bei der Verleihung) den Radio Kansai Award für Hare Hare Yukai.[3]

Am 24. Januar 2007 veröffentlichte sie die Single Junpaku Sanctuary und beendete damit eine fast zweijährige Pause ihrer eigenen Gesangskarriere. So trat sie am 18. März 2007 auf der Suzumiya Haruhi no Gekisou live auf der Bühne auf und startete im Mai eine Radiosendung die zusammen mit ihrem Blog veröffentlicht wurde. So nannte sich die Sendung Radio Minorhythm, welche jeweils am Mittwoch als Teil des Lantis Internetradios übertragen wurde. Es folgte am 6. Juni die Single Kimi ga Kureta Ano Hi (君がくれたあの日), die den 20. Platz der Oricon-Charts erreichte. Etwa einen Monat später trat sie zusammen mit Aya Hirano und Yūko Gotō vom 29. Juni bis zum 2. Juli auf der Anime Expo 2007 als Ehrengast auf, um gleich eine Woche später auf der Animelo Summer Live 2007 Generation-A aufzutreten.[4] Am 16. August kündigte sie in einem Interview ihr am 24. Oktober veröffentlichtes Album Contact, die Tournee Live welche am 18. November begann und eine Reihe von Musikvideos an. Das Interview wurde auf 115 Werbewänden in ganz Japan übertragen.[5]

Im Jahr 2008 veröffentlichte sie zahlreiche Singles und setzte ihre Karriere als Sängerin fort. So trat sie z.B. bei dem Konzert Dream Stage auf der Francy Frontier Convention in Taipei, Taiwan auf.[6]

Rollen (Auswahl)[Bearbeiten]

Anime[Bearbeiten]

2004
2005
2006
2007
2008
2009
2014

Diskographie[Bearbeiten]

Singles[Bearbeiten]

  • Zutto… Isshō/Makenai – Ichizu Version (ずっと...一緒/負けない〜一途バージョン〜, 13. Januar 2005)
  • Jumpaku Sanctuary (純白サンクチュアリィ, 24. Januar 2007)
  • Kimi ga Kureta Ano Hi (君がくれたあの日, 6. Juni 2007)
  • Melty tale storage (26. März 2008)
  • Ameagari no Hana yo Sake (雨上がりの花よ咲け, 6. August 2008)
  • Paradise Lost (5. November 2008)

Alben[Bearbeiten]

  • HEROINE (22. Dezember 2004)
  • Contact (24. Oktober 2007)
  • Parade (26. November 2008)
  • Sing All Love (17. Februar 2010)

Singles mit Bezug zu Animes[Bearbeiten]

  • Tenjho Tenge GREAT DISC. 1 (天上天下 GREAT DISC. 1, 29. September 2004, Tenjo Tenge)
  • Angel addict (25. Januar 2006, Lemon Angel Project)
  • Smile means love (22. Februar 2006, Lemon Angel Project)
  • Hare Hare Yukai (ハレ晴レユカイ, Die Melancholie der Haruhi Suzumiya)
  • Suzumiya Haruhi no Yūutsu Character Song Vol. 2 Yuki Nagato (涼宮ハルヒの憂鬱 キャラクターソング Vol. 2 長門有希, 5. Juli 2006, Die Melancholie der Haruhi Suzumiya)
  • LoveLoveLove no Sei na no yo! ({{{2}}}, 1. November 2006, Lovedol – Lovely Idol)
  • Saikyō Pare Parade (最強パレパレード, 22. November 2006, Die Melancholie der Haruhi Suzumiya)
  • Candy (bitter&sweet) (6. Dezember 2006, Lovedol – Lovely Idol)
  • Seioh Gakuen Kōka Band (聖桜学園校歌バンド, 21. März 2007, Gakuen Utopia Manabi Straight!)
  • Only Lonely Rain (21. März 2007, Venus Versus Virus)
  • Fragment: Shooting star of the origin (25. Juli 2007, Suika)
  • Lucky Star Character Song Vol.006 Minami Iwasaki (らき☆すた キャラクターソング Vol.006 岩崎みなみ, 26. September 2007, Lucky Star)
  • Keikenchi Joshochu☆ (経験値上昇中☆, Minami-ke)
  • Lucky Star Character Song Vol.010 Mune Pettan Girls (らき☆すた キャラクターソング Vol.010 胸ぺったんガールズ, 31. Oktober 2007, Lucky Star)
  • Colorful DAYS (カラフルDAYS, 21. November 2007, Minami-ke)
  • Lucky ☆ Star Re-Mix002 (26. Dezember 2007, Lucky Star)
  • Kokoro no Tsubasa (ココロノツバサ, 23. Januar 2008, Minami-ke)
  • Sono Koe ga Kiki Takute (その声が聞きたくて, 6. Februar 2008, Minami-ke)
  • 桜笑み君想う (23. Januar 2008, D. C. – Da Capo[7])
  • D.C. II: Da Capi II Character Song Vol.3 Nanaka Shirakawa (27. Februar 2008, D. C. – Da Capo)[7]
  • Minami-ke Biyori (みなみけ びより, 23. April 2008, Minami-ke)
  • Nobunaga the Fool (Opening : Fool the World)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-Format茅原実里. Lantis, abgerufen am 7. Januar 2009 (japanisch).
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatアニメイトTV Web - ニュース - 決定! VOICE ARTIST&SINGER AUDITION「VSオーディション2003」結果発表![ゲートシティ大崎]. animate.tv, 6. November 2003, abgerufen am 7. Januar 2009 (japanisch).
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Archivdatum nicht im ISO-Format『涼宮ハルヒ』から『ドラえもん』まで! “第11回アニメーション神戸”授賞式レポート. ANIMATION KOBE Organizing Committee, archiviert vom Original am 2. März 2007, abgerufen am 7. Januar 2008 (japanisch).
  4. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatAya Hirano at Animelo Summer Live 2007. Aya Hirano.net, 7. Dezember 2007, abgerufen am 7. Januar 2009 (japanisch).
  5. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-Format茅原実里の重大発表記者会見で、ライブツアー開催が発表された! Famitsu, abgerufen am 21. März 2009 (japanisch).
  6. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-Format年代售票 Dream Stage -Yui and Minori-. Abgerufen am 21. März 2009.
  7. a b Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatRelease. Lantis, abgerufen am 20. März 2009 (Übersichtsseite der Musikveröffentlichungen von Lantis zu D. C. – Da Capo.).

Weblinks[Bearbeiten]