Minuskel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Der in einer griechischen Minuskelschrift des 12. Jahrhunderts geschriebene Codex Ebnerianus
Fol. 160v aus der Vulgata-Handschrift British Library MS Add. 11848

Die Minuskeln oder Gemeinen sind Kleinbuchstaben. Sie passen in ein Vierlinienschema. In diesem können die Minuskeln auch eine Oberlänge (z. B. b, d, f, h, k, l) oder eine Unterlänge haben (z. B. g, j, p, q, y). Minuskel ist auch eine Bezeichnung für eine in Minuskeln geschriebene Handschrift, häufig für eine entsprechende Bibelhandschrift.

Wortursprung[Bearbeiten]

Die Bezeichnung Minuskel ist aus dem lateinischen Wort minusculus abgeleitet, was (wiederum abgeleitet von minus = kleiner, weniger) so viel bedeutet wie eher klein.

Das Gegenteil von Minuskel ist Majuskel bzw. Versal.

Arten[Bearbeiten]

Dieser Artikel oder Abschnitt besteht hauptsächlich aus Listen, an deren Stelle besser Fließtext stehen sollte. Bitte hilf Wikipedia, das zu verbessern. Mehr zum Thema ist hier zu finden.

Zu den Schriftarten, die als Minuskel mit einem spezifizierenden Zusatz bezeichnet werden, gehören:

  • Griechische Minuskel im Unterschied zur griechischen Majuskel und Unziale
  • Römische Minuskel im Unterschied zur römischen Majuskel, Unziale, Halbunziale
  • Insulare Minuskel vom 8. bis ins 12. Jahrhundert im angelsächsisch-irischen Raum verbreitet
  • Karolingische Minuskel (um 780 bis 12. Jahrhundert)
  • Westgotische Minuskel, ab dem 8. Jahrhundert auf der iberischen Halbinsel verbreitet, seit dem 10. Jahrhundert zunehmend von der karolingischen Minuskel verdrängt
  • Frühgotische (ab Ende 11. Jahrhundert bis 13. Jahrhundert), gotische (14. Jahrhundert) und spätgotische (16. Jahrhundert) Minuskel


Nicht alle Minuskelschriften enthalten in ihrem Namen den Begriff Minuskel.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Herbert Hunger: Antikes und mittelalterliches Buch- und Schriftwesen. In: Herbert Hunger: Die Textüberlieferung der antiken Literatur und der Bibel (= dtv 4176 Wissenschaftliche Reihe). Deutscher Taschenbuch-Verlag, München 1975, ISBN 3-423-04485-3, S. 25–147, (Unveränderter Nachdruck des 1961 erschienenen Band 1 der „Geschichte der Textüberlieferung der antiken und mittelalterlichen Literatur.“).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Carolingian minuscule – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Commons: Greek minuscule letters – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: Kleinbuchstabe – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Wiktionary: Minuskel – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen