Miriam Stockley

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Miriam Stockley bei den Night of the Proms im Dezember 2006 in Frankfurt am Main

Miriam Stockley (* 15. April 1962 in Johannesburg, Südafrika) ist eine britische Sängerin.

Biografie[Bearbeiten]

Während der späten 1980er- und frühen 1990er-Jahre war sie Session-Sängerin für das britische Produzententeam Stock Aitken Waterman und nahm an Aufnahmen für Musiker wie Kylie Minogue, Jason Donovan sowie Sonia teil.

Stockley übernahm mehrmals die Nebenstimme der Beiträge Großbritanniens zum Eurovision Song Contest, namentlich 1990 für Emma Booth und für Katrina and the Waves bei ihrem Gewinn des Wettbewerbs 1997 in Dublin.

Ihr von Colin Towns geschriebenes Lied „Perfect Day“ war Titelmelodie der Kindersendung The World of Peter Rabbit and Friends, welche von 1992 bis 1995 von der BBC ausgestrahlt wurde.

Ab 1995 war sie Sängerin der ersten vier Alben des Musikprojektes Adiemus mit Karl Jenkins.

Beim The Art in Heaven Concert von Mike Oldfield zum Jahrtausendwechsel in Berlin stand Stockley live vor zirka 600.000 Zuschauern und wurde von rund 200 Millionen im Fernsehen gesehen. Im Dezember 2006 trat sie bei den Nokia Night of the Proms als Solo-Künstlerin und zusammen mit Mike Oldfield auf.

Stockley ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Diskografie[Bearbeiten]

Soloalben[Bearbeiten]

  • 1999: Miriam
  • 2003: Second Nature
  • 2006: Eternal

Backing Vocals[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]