Miroslav-Evangelium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Miroslav-Evangelium

Das Miroslav-Evangelium (serbisch Мирослављево Јеванђеље/Miroslavljevo Jevanđelje) ist ein 362-seitiges liturgisches Buch aus Pergament, das in der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts entstanden ist. Es gehört zu den ältesten noch erhaltenen illustrierten Handschriften in kyrillischer Schrift, welche in Stil und Ikonografie durch eine Mischung von italienischen und byzantinischen Einflüssen geprägt sind.

Es entstand im Auftrag des serbischen Župan Miroslav von Zahumlje, des Bruders Stefan Nemanjas, wahrscheinlich in Kotor um 1186, für die Bedürfnisse der Kirche des Hl. Petrus am Lim in Bijelo Polje, einer Stiftung Miroslavs.[1]

Zum Schutz vor osmanischen Überfällen wurde das Miroslav-Evangelium im Kloster Hilandar auf dem Berg Athos aufbewahrt, bis es anlässlich eines Besuchs des serbischen Königs Alexander I. Obrenović 1896 nach Belgrad gebracht und zur Sammlung des serbischen Nationalmuseums hinzugefügt wurde.

Seit 2005 steht es auf der UNESCO-Liste des Weltdokumentenerbes.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. NLR.ru
  2. Miroslav Gospel – Manuscript from 1180. UNESCO Memory of the World Programme. 19. Januar 2014. Abgerufen am 14. Dezember 2009.