Miso-Suppe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Misosuppe)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Einfache Miso-Suppe, z.B. zu einem Frühstück
Miso-Suppe mit Tofu, Pilzen u.a. als Teil eines mehrgängigen Gerichtes

Miso-Suppe (jap. 味噌汁 misoshiru) ist ein japanisches Nationalgericht. Die Hauptgeschmacksgeber sind Dashi (Fischsud) und Miso (Sojabohnenpaste). Feste Bestandteile sind z. B. kleine Tofustücke, Wakame (dünne grüne Meeresalgen) und Frühlingszwiebeln. Je nach Jahreszeit können die Zutaten variieren, so dass auch manchmal Pilze wie Shiitake in der Suppe zu finden sind.

Die Miso-Suppe kann als Vorspeise oder als Teil der Hauptspeise serviert werden. In Japan ist sie jedoch vor allem zum traditionellen Frühstück üblich, wo sie zusammen mit Reis aufgetischt wird. Allerdings bevorzugt heutzutage ein zunehmender, wenn auch noch geringer Teil der Japaner das westliche Frühstück.

An Neujahr wird die Miso-Suppe oft durch Zugabe von Mochi (Reiskuchen) verfeinert, die in der Suppe mitgekocht und dadurch weich werden.

Miso-Suppe wird in Japan nur sehr selten mit einem Löffel, sondern meistens mit Stäbchen gegessen. Dabei werden die festen Bestandteile mit den Stäbchen gegessen und die Suppe aus der Schüssel getrunken.

Zubereitung[Bearbeiten]

Nach Zubereitung der Brühe (Dashi) und Mitkochen der gewünschten Bestandteile wird am Ende das Miso hinzugefügt, und zwar etwa zwei Esslöffel pro Liter Brühe. Damit das Miso nicht klumpt, sollte es am besten zunächst in einer Suppenkelle mit Brühe angerührt und erst dann in den Topf gegeben werden.

Ist das Miso eingerührt, sollte die Suppe nicht mehr aufgekocht werden, da sonst der feine Geschmack verloren geht.

In vielen Asiashops gibt es die Miso-Suppe auch als Instantpulver oder als helle Paste für milden und dunkle Paste für würzigen bis herben Geschmack.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Miso-Suppe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien