Miss Island

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alexandra Helga Ívarsdóttir, Miss Island 2008
Jóhanna Vala Jónsdóttir, Miss Island 2007

Miss Island ist ein jährlicher nationaler Schönheitswettbewerb für unverheiratete Frauen des Inselstaats Island. Er wird seit 1950 ausgetragen. Im ersten Jahr lautete der Titel noch Miss Reykjavik (Ungfrú Reykjavík), seit 1954 Miss Island (Ungfrú Ísland). Es werden sechs regionale Vorentscheidungen in fünf ländlichen Regionen sowie der Hauptstadt Reykjavík durchgeführt. An der Endausscheidung nehmen 20 bis 24 Kandidatinnen teil (drei bis vier aus jeder Region).

Isländische Kandidatinnen nehmen unter anderem an der Miss World, Miss Universe, Miss Europe und Miss Scandinavia teil.

Die Siegerinnen[Bearbeiten]

Jahr Miss Island
1950 Kolbrún Jónsdóttir
1951 Elín Sæbjörnsdóttir
1952 nicht ausgetragen
1953 Sigríður Árnadóttir
1954 Ragna Ragnarsdóttir
1955 Arna Hjörleifsdóttir
1956 Ágústa Guðmundsdóttir
1957 Bryndís Schram
1958 Sigríður Þorvaldsdóttir
1959 Sigríður Geirsdóttir
1960 Sigrún Ragnarsdóttir
1961 María Guðmundsdóttir
1962 Guðrún Bjarnadóttir
1963 Thelma Ingvarsdóttir
1964 Pálína Jónmundsdóttir
1965 Sigrún Vignisdóttir
1966 Kolbrún Einarsdóttir
1967 Guðrún Pétursdóttir [1]
1968 Jónína Konráðsdóttir
1969 María Baldursdóttir
1970 Erna Jóhannesdóttir
1971 Guðrún Valgarðsdóttir
1972 Þórunn Símonardóttir
1973 Katrin Gisladóttir [2]
1974 Anna Björnsdóttir
1975 Helga Eldon
1976 Guðmunda Hulda Jóhannesdóttir
1977 Kristjana Þráinsdóttir
1977 Anna Björk Eðvarðsdóttir [3]
1978 Halldóra Björk Jónsdóttir
1979 Kristín Bernharðsdóttir
1980 Elisabet Traustadóttir
1981 nicht ausgetragen
1982 Guðrún Möller
1983 Unnur Steinsson
1984 Berglind Johansen
1985 Halla Bryndís Jónsdóttir
1986 Gigja Birgisdóttir
1987 Anna Margrét Jónsdóttir
1988 Linda Pétursdóttir
1989 Hugrún Linda Guðmundsdóttir
1990 Ásta Sigríður Einarsdóttir
1991 Svava Haraldsdóttir
1992 María Rún Hafliðadóttir
1993 Svala Björk Arnardóttir
1994 Margrét Skúladóttir Sigurz
1995 Hrafnhildur Hafsteinsdóttir
1996 Sólveig Lilja Guðmundsdóttir
1997 Harpa Lind Harðardóttir
1998 Guðbjörg Hermannsdóttir
1999 Katrín Rós Baldursdóttir
2000 Elín Málfríður Magnúsdóttir
2001 Ragnheiður Guðfinna Guðnadóttir
2002 Manuela Ósk Harðardóttir
2003 Ragnhildur Steinunn Jónsdóttir
2004 Hugrún Harðardóttir
2005 Unnur Birna Vilhjálmsdóttir
2006 Sif Aradóttir
2007 Jóhanna Vala Jónsdóttir
2008 Alexandra Helga Ívarsdóttir
2009 Guðrún Dögg Rúnarsdóttir
2010 Fanney Ingvarsdóttir
2011 Sigrún Eva Ármannsdóttir
2012 nicht ausgetragen[4]
2013 Tanja Ýr Ástþórsdóttir

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. 1967 wurde das Finale nicht ausgetragen wegen eines tödlichen Unfalls in der Familie des Veranstalters kurz zuvor. Die offizielle Titelträgerin wurde daher ohne Wahl ernannt, ebenso mehrere Kandidatinnen für internationale Wettbewerbe.
  2. Von 1973 bis 1977 wurde die Veranstaltung nicht ausgetragen wegen feministischer Angriffe. Wie schon 1967 wurde die offizielle Titelträgerin jeweils ohne Wahl ernannt, ebenso mehrere Repräsentantinnen für internationale Wettbewerbe. Miss Island 1977 wurde in einem 2. Durchgang 1976 ernannt.
  3. 1977 wurde der Wettbewerb an einen anderen Veranstalter verkauft, der im gleichen Jahr wieder eine Wahl durchführte. Daher gab es für 1977 zwei Titelträgerinnen nacheinander.
  4. Jóhanna Margrét Gísladóttir: Engin Ungfrú Ísland þetta árið (Isländisch) Abgerufen am 1. Mai 2013.; englischsprachige Quelle: ZR: No Miss Iceland 2012 (Englisch) Abgerufen am 1. Mai 2013.

Weblinks[Bearbeiten]