Missbrauchsvorwürfe an der McMartin-Vorschule

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Missbrauchsvorwürfe an der McMartin-Vorschule betrafen hunderte Fällen angeblichen satanistischen rituellen Missbrauchs von Kindern an einer Vorschule in Manhattan Beach in den 1980er Jahren. Der Prozess um die Vorwürfe zog sich von 1987 bis 1990 hin und war der längste und teuerste Strafprozess in der Geschichte der Vereinigten Staaten. Alle Angeklagten wurden freigesprochen.

Missbrauchsvorwürfe[Bearbeiten]

Nachdem 1983 erste Missbrauchsvorwürfe durch die Mutter eines Kindes erhoben wurde, begann das Children's Institute International (CII), eine Klinik für Missbrauchsfälle in Los Angeles unter der Leitung von Kee MacFarlane, mit Untersuchungen. Die Befragungen waren suggestiv.[1][2] Man wollte herausgefunden haben, dass es auch zu satanischen Ritualen gekommen sei; die Kinder hätten von Geheimtüren und Tunneln gesprochen. Im Frühjahr 1984 wurde behauptet, dass über 360 Kinder missbraucht worden seien.[3]

Strafverfolgung[Bearbeiten]

Am 22. März 1984 wurden angeklagt: Virginia McMartin, Peggy McMartin Buckey, Ray Buckey und Peggy Ann Buckey sowie die Lehrer Mary Ann Jackson, Betty Raidor und Babette Spitler.

Der Prozess dauerte sieben Jahre und kostete 15 Millionen US-Dollar, er war der längste und teuerste Strafprozess in der Geschichte der Vereinigten Staaten.[4] Ray Buckey verbrachte fünf Jahre in Untersuchungshaft. Er wurde wie alle anderen Angeklagten auch 1990 freigesprochen.

Archäologische Untersuchung[Bearbeiten]

1990 unternahm der Archäologe E. Gary Stickel von der University of California auf Veranlassung einiger Eltern Grabungen auf dem Schulgelände, bei dem er auf Strukturen stieß, die er als Überreste von Tunneln und einem unterirdischen Raum deutete, wie die Kinder sie beschrieben hatten.[5] Diese Deutung stieß auf Unglauben: Laut dem Psychologen W. Joseph Wyatt von der Marshall University fand Stickel lediglich schuttgefüllte Überreste einer Abfallgrube, die zur Vorgängerbebauung gehörte.[6] Das Gebäude wurde 1991 abgerissen.[7]

Verfilmung[Bearbeiten]

Die Vorgänge wurden 1995 in dem Justizdrama Unter Anklage – Der Fall McMartin mit James Woods in der Hauptrolle verfilmt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Edgar Butler, Hiroshi Fukurai, Jo-Ellan Dimitrius, Richard Krooth: Anatomy of the McMartin Child Molestation Case. University Press of American, 2001.
  • John Earl: The Dark Truth about the Dark Tunnels of McMartin. In: Issues in Child Abuse Accusations, Vol. 7, #2, 1995.
  • Paul and Shirley Eberle: The Abuse of Innocence: The McMartin Preschool Trial. New York: Prometheus, 1993.
  • Debbie Nathan, Michael Snedeker: Satan's Silence: Ritual Abuse and the Making of a Modern American Witch Hunt. BasicBooks, New York 1995, ISBN 978-0-465-07180-7

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nadja Schreiber, Lisa Bellah, Yolanda Martinez, Kristin McLaurin, Renata Stok, Sena Garven and James Wood: Suggestive interviewing in the McMartin Preschool and Kelly Michaels daycare abuse cases: A case study. In: Psychology Press (Hrsg.): Social Influence. 1, Nr. 1, 2006, S. 16–46. doi:10.1080/15534510500361739.
  2. S Garven, Wood JM, Malpass RS, Shaw JS: More than suggestion: the effect of interviewing techniques from the McMartin Preschool case. In: Journal of Applied Psychology. 83, Nr. 3, 1998, S. 347–59. doi:10.1037/0021-9010.83.3.347. PMID 9648524.
  3. R Reinhold: The Longest Trial - A Post-Mortem. Collapse of Child-Abuse Case: So Much Agony for So Little.. In: The New York Times, 24. Januar 1990. Abgerufen am 24. Oktober 2008. 
  4. D Linder: The McMartin Preschool Abuse Trial: A Commentary. University of Missouri–Kansas City. 2003. Abgerufen am 28. Oktober 2008.
  5. Roland C. Summit: The Dark Tunnels of McMartin. in: The Journal of Psychohistory 21, Heft 4 (1994), S. 397–416.
  6. W. Joseph Wyatt: What was under the McMartin Preschool? A Review and Behavioral Analysis oft he "Tunnels" Find. In: Behavior and Social Issues 12 (2002), S. 29 – 39 (online, Zugriff am 4. August 2013); vgl. John Earl: The Dark Truth About the "Dark Tunnels of McMartin". In: Issues in Child Abuse Accusations 7 (1995), Zugriff am 4. August 2013; Edgar W. Butler: Anatomy of the McMartin Child Molestation Case. University of America, Lanham 2001, S. 213.
  7. http://law2.umkc.edu/faculty/projects/ftrials/mcmartin/mcmartinchrono.html