Missy Giove

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Giove während der Sea Otter Classic 2001

Melissa "Missy" Giove (* 20. Januar 1972 in New York) ist eine ehemalige US-amerikanische Mountainbikerin. Sie gewann 1994 Gold im Downhill bei den UCI-Mountainbike-und-Trial-Weltmeisterschaften.

Sportliche Laufbahn[Bearbeiten]

Giove gehörte in den 1990er zu den ersten internationalen weiblichen Stars im Mountainbiking. 1993 in Métabief, Frankreich, 1996 in Cairns, Australien und 2002 in Kaprun, Österreich, gewann sie jeweils Bronze im Downhill bei Mountainbike-Weltmeisterschaften. 1994 wurde sie im US-amerikanischen Vail Weltmeisterin. Im August 2003 beendete sie ihre sportliche Karriere.

Drogenbesitz[Bearbeiten]

Im Juni 2009 wurde Missy Giove mit fast 200 Kilogramm Marihuana und einer Million Dollar Bargeld von der DEA festgenommen.[1][2] Giove bekannte sich schuldig und wurde am 23. November 2011 zusätzlich zu der bereits abgesessenen Freiheitsstrafe zu sechs Monaten Hausarrest sowie zu fünf Jahren auf Bewährung verurteilt.[3]

Privates[Bearbeiten]

Giove lebt offen lesbisch. Ihr Spitzname ist The Missile.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. denverpost.com vom 15. Juli 2009: Durango bike star crashes with marijuana bust in N.Y.
  2. a b nydailynews.com vom 17. Juni 2009: Former champion downhill mountain biker Missy Giove charged with marijuana distribution
  3. timesunion.com vom 23. November 2011: Ex-bike champ avoids prison in pot bust