Missy Monroe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Missy Monroe, 2005

Missy Monroe, bürgerlich Melissa Marie Brassell (* 22. August 1984 in Las Vegas, Nevada) ist eine US-amerikanische Pornodarstellerin. Sie hat in fast 400 Pornofilmen mitgespielt.

Karriere[Bearbeiten]

Missy Monroe begann ihre Karriere im Jahr 2003 und ist bis heute aktiv im Geschäft. Sie hat in zahlreichen von der Pornoindustrie prämierten Serien mitgespielt, zum Beispiel Boob Bangers, Pussy Party und Slutty and Sluttier. Sie arbeitete auch unter den Pseudonymen Missy Monique, Missy Marie, Missy und Misty Monroe. Von Anarchy Interactive wurde der Cybersex DVD Simulator Playing with Missy Monroe veröffentlicht. Im Film Big Tit Whores führte sie 2005 Regie. 2007 wurde sie Mutter eines Sohnes.

Monroe erhielt 2004 den XRCO Award und war bisher neunmal für den AVN Award nominiert.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Auszeichnungen & Nominierungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Missy Monroe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.imdb.com/name/nm1526632/awards