Mitchell Weiser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mitchell Weiser

Mitchell Weiser (2014)

Spielerinformationen
Voller Name Mitchell-Elijah Weiser
Geburtstag 21. April 1994
Geburtsort TroisdorfDeutschland
Größe 176 cm
Position Mittelfeld, Abwehr
Vereine in der Jugend
2000–2005
2005–2012
TVE Veltenhof
1. FC Köln
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2012
2012
2012–
2012–
2013
1. FC Köln II
1. FC Köln
FC Bayern München
FC Bayern München II
1. FC Kaiserslautern (Leihe)
2 (0)
1 (0)
4 (0)
35 (3)
13 (2)
Nationalmannschaft2
2010
2010–2011
2012–
2013–
Deutschland U-16
Deutschland U-17
Deutschland U-18 [1]
Deutschland U-20 [1]
3 (0)
22 (4)
1 (0)
5 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 19. Dezember 2014
2 Stand: 15. April 2014

Mitchell-Elijah Weiser (* 21. April 1994 in Troisdorf) ist ein deutscher Fußballspieler.

Biographie[Bearbeiten]

Kindheit, Jugend und Anfänge[Bearbeiten]

Weiser wurde in Troisdorf geboren, als sein Vater Patrick Weiser beim 1. FC Köln unter Vertrag stand. Mitchell Weiser begann im Alter von sechs Jahren in Braunschweig beim Stadtteilklub TVE Veltenhof mit dem Fußballspielen. Im Jahre 2005 trat der damals Elfjährige der Nachwuchsabteilung des 1. FC Köln bei.[2] In der Saison 2010/11 wurde er mit der B-Jugend (U-17) deutscher Meister.

Der überwiegend in der A-Jugend (U-19) eingesetzte Weiser debütierte im Seniorenbereich am 8. Februar 2012 (20. Spieltag) bei der 0:1-Heimniederlage gegen Borussia Mönchengladbach II in der Startelf der zweiten Mannschaft.

Am 25. Februar 2012 (23. Spieltag) gab Weiser bei der 0:2-Heimniederlage gegen Bayer 04 Leverkusen sein Bundesligadebüt, als er in der 74. Spielminute für Mato Jajalo eingewechselt wurde.[3][4] Damit ist er jüngster Debütant der bisherigen Kölner Bundesligageschichte.

FC Bayern München und 1. FC Kaiserslautern[Bearbeiten]

Zur Saison 2012/13 wechselte Weiser zum deutschen Rekordmeister Bayern München, bei dem er einen bis 30. Juni 2015 gültigen Lizenzspielervertrag unterschrieb.[5] Sein Ligadebüt gab er für die zweite Mannschaft am 22. August 2012 (9. Spieltag) beim 1:0-Sieg im Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg II. Sein erstes Pflichtspiel für die Profimannschaft absolvierte er am 31. Oktober 2012 beim 4:0-Sieg im Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern in der 2. Hauptrunde des DFB-Pokals mit Einwechslung für Rafinha in der 79. Minute.

Um Weiser Spielpraxis zu geben, einigten sich der FC Bayern München und der 1. FC Kaiserslautern auf ein bis 30. Juni 2013 gültiges Leihgeschäft.[6] Er debütierte am 20. Spieltag beim 1:0-Auswärtssieg gegen den TSV 1860 München in der Startaufstellung. In der 86. Minute wurde er für Florian Riedel ausgewechselt.[7] Am 11. März 2013 (25. Spieltag) erzielte er beim 1:1 im Auswärtsspiel gegen Eintracht Braunschweig mit dem Treffer zum 0:1 in der 44. Minute sein erstes Tor im bezahlten Fußball.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Am 10. Februar 2010 bestritt Weiser sein erstes Länderspiel mit der U-16-Nationalmannschaft beim 6:0-Sieg auf Zypern gegen die Auswahl der Gastgeber. Am 4. September 2010 erzielte er bei seinem ersten Einsatz für die U-17-Nationalmannschaft beim 2:0-Sieg über die Auswahl Aserbaidschans sein erstes Länderspieltor. Mit den U-17-Junioren nahm er vom 3. bis 15. Mai 2011 an der U-17-Europameisterschaft in Serbien teil. Als Gruppenzweiter und dem 2:0-Sieg im Halbfinale über die Auswahl Dänemarks kam er mit der Mannschaft ins Finale, das gegen die Niederlande mit 2:5 verloren wurde. Weiser, der während des Turniers als rechter Außenverteidiger agierte, wurde vom Technischen Team der UEFA in die Mannschaft des Turniers gewählt.[8]

Wenige Wochen später gehörte er auch dem deutschen Aufgebot an, das bei der U-17-Weltmeisterschaft in Mexiko unter Trainer Steffen Freund über den Gruppensieg und in der Finalrunde das Spiel um den dritten Platz erreichte. Dabei gehörte Weiser nach Meinung der Technischen Studien-Gruppe der FIFA als „wendiger und antrittsstarker rechter Mittelfeldspieler mit gutem Passspiel und guter Technik“ zu den herausragenden Akteuren seines Teams und trug mit drei Toren in sechs Einsätzen zum guten Turnierergebnis bei.[9]

Am 29. Februar 2012 debütierte er in Osnabrück in der U-18-Auswahl, als er beim 1:0-Sieg über die Auswahl der Niederlande in der 80. Minute für Marcel Deelen eingewechselt wurde. Für die U-20-Nationalmannschaft wurde er erstmals am 6. September 2013 im Rahmen einer „Internationalen Spielrunde“ (mit Italien, Polen und der Schweiz) eingesetzt. Beim 2:0-Sieg gegen die Auswahl Polens in Pfullendorf spielte er 65 Minuten lang, bevor er Janik Haberer, einem weiteren U-20-Debütanten weichen musste.

Erfolge[Bearbeiten]

Verein

Nationalmannschaft

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b DFB.de: U-18-, U-20-Nationalspieler Weiser
  2. Bonuszahlung vom DFB für TVE Veltenhof, www.nfv-www.de vom 4. April 2011
  3. Bender trifft erst mit rechts, dann mit links, kicker.de vom 25. Februar 2012
  4. 23. Spieltag auf Fussballdaten.de
  5. FC Bayern verpflichtet Mitchell Weiser, fcbayern.telekom.de vom 1. Juni 2012
  6. Weiser an Kaiserslautern ausgeliehen, fcbayern.telekom.de vom 2. Januar 2013
  7. Riedel: Siegtreffer mit dem ersten Ballkontakt
  8. UEFA (Hrsg.): Technical Report – UEFA European Under-17 Championship. Final round – Serbia 2011, Nyon 2011
  9. FIFA (Hrsg.): FIFA U-17 World Cup Mexico 2011 – Technical Report and Statistics. Zürich 2011, S. 155