Mithridates IV. (Parthien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mithridates IV., (persisch ‏مهردادMit'radāta; † 54 v. Chr.) war ein parthischer König, der von 58 v. Chr. bis 54 v. Chr. regierte.

Mithridates war ein Sohn Phraates′ III. Mithridates IV. und sein Bruder Orodes II. hatten ihren Vater ermordet und stritten nach dem Tod des Vaters um die Herrschaft in Parthien. Er war zunächst Herrscher in Medien, versuchte aber, seine Macht über das ganze Reich auszudehnen. Er erbat dabei Beistand von den Römern, der ihm aber verwehrt wurde. Seine Herrschaft scheint sich aber immerhin auch auf Babylonien erstreckt zu haben. Er wurde jedoch nach kurzer Herrschaft von seinem Bruder Orodes II. ermordet.[1]

Literatur[Bearbeiten]

  • Malcolm A. Colledge: The Parthians (Ancient peoples and places; Bd. 59). Thames & Hudson, London 1967, S. 37.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Junianus Justinus, XLII, 4


Vorgänger Amt Nachfolger
Phraates III. König des Partherreiches
58–54 v. Chr.
Orodes II.