Mitscher-Klasse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mitscher-Klasse
USS Wilkinson (DL-5) auf See, späte 1950er Jahre
USS Wilkinson (DL-5) auf See, späte 1950er Jahre
Übersicht
Typ Zerstörer
Einheiten 4
Bestellung 3. August 1948
Namensgeber Admiral Marc Andrew Mitscher
1. Dienstzeit Flagge
Dienstzeit

1953–1978

Verbleib Abgewrackt
Technische Daten
Verdrängung

3331–4857 Tonnen

Länge

151 Meter

Breite

15 Meter

Tiefgang

8 Meter

Besatzung

403 Offizieren und Mannschaften

Antrieb

2 Propeller, über 4 Dampfkessel angetrieben; 80.000 Wellen-PS

Geschwindigkeit

30 Knoten

Reichweite

4500 Seemeilen bei 20 Knoten

Bewaffnung

2x 124 mm
4x 76 mm
8x 20 mm
4x Torpedowerfer
2x Antischiffsraketenwerfer
1x Wasserbombenwerfer

Die Mitscher-Klasse war eine Klasse von vier experimentellen Zerstörern welche die United States Navy kurz nach Ende des Zweiten Weltkriegs in Auftrag gab. Die größer als alle vorherigen Zerstörer konzipierten Schiffe wären die erste Nachkriegs-Zerstörerklasse gewesen wenn sie nicht während ihrer Konstruktion zu Flotillenführungszerstörern (DL) umklassifiziert worden wären. Von der zwischen 1953 und 1954 vom Stapel gelaufenen Klasse blieben zwei Einheiten bis 1969 in Dienst, die in den 1970ern zum Abwracken verkauft wurden. Die anderen beiden Einheiten wurden zu Lenkwaffenzerstörern umgerüstet und blieben bis 1978 in Dienst. Sie wurden 1980 zum Abwracken verkauft.

Beschreibung[Bearbeiten]

Alle vier Schiffe der Mitscher-Klasse wurden am 3. August 1948 bestellt und nach bekannten amerikanischen Admiralen des Zweiten Weltkriegs benannt. Sie verdrängen minimal 3331 Tonnen, 3642 Tonnen standardmäßig und 4855 Tonnen voll beladen. Sie hatten eine Länge von 151 Metern, eine Breite von 15 Metern und einen Tiefgang von 8 Metern. Alle Schiffe waren mit jeweils teilweise unterschiedlichen Systemen ausgerüstet um diese für zukünftige Zerstörerklassen im Einsatz erproben zu können. Anfang der 1960er Jahre erfolgte eine Modernisierung im Rahmen des Class Improvement Program (CIP) wobei bei den ersten beiden Schiffen der Klasse auch die Dampfkessel ausgewechselt wurden.

Weblinks[Bearbeiten]