Mitsubishi Jeep

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mitsubishi
Mitsubishi Jeep J-37 001.JPG
Jeep
Produktionszeitraum: 1952–1999
Klasse: Geländewagen
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotoren:
2,2–2,3 Liter
Dieselmotor:
2,7 Liter
Länge: 3390–4290 mm
Breite: 1620–1670 mm
Höhe: 1890–1910 mm
Radstand: 2030–2640 mm
Leergewicht: 1100–1620 kg
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: keines

Der Mitsubishi Jeep ist ein von dem japanischen Automobilhersteller Mitsubishi Motors von 1952 bis 1998 gebautes Geländefahrzeug.

Modellgeschichte[Bearbeiten]

1952 traf Mitsubishi mit dem US-amerikanischen Eigentümer der Marke Jeep, Willys-Overland, ein Abkommen zur japanischen Lizenzfertigung des Geländewagens Jeep CJ-3B.

Nach der Montage von rund 550 Einheiten aus CKD-Bausätzen ging Mitsubishi ab 1953 zur kompletten Eigenfertigung des Mitsubishi Jeep über. Angeboten wurden offene und geschlossene Modelle auf kurzem und ein geschlossener Viertürer auf langem Radstand.

Das Modell blieb bis Ende der 1990er-Jahre im japanischen Angebot; seitdem wird es nur noch für das japanische Militär gebaut und entsteht in wenigen Hundert Exemplaren jährlich[1].

Es war ausschließlich für den Inlandsmarkt bestimmt und durfte laut Lizenzbedingungen nicht exportiert werden.


Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. [1] (PDF-Datei; 580 kB), S. 7

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mitsubishi Jeep – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten]