Mitsubishi PX33

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mitsubishi
Mitsubishi PX33.jpg
PX33
Produktionszeitraum: 1934–1936
Klasse: Mittelklasse
Karosserieversionen: Tourenwagen
Motoren: Dieselmotor:
4,4 Liter (51 kW)
Länge:
Breite:
Höhe:
Radstand:
Leergewicht:
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: keines

Der Mitsubishi PX33 ist ein offener Tourenwagen von Mitsubishi Motors. Er wurde im Auftrag der japanischen Regierung entwickelt und erstmals im Spätherbst 1933 auf einem für Automobile scheinbar unbezwingbaren Geländepfad präsentiert. Insgesamt entstanden vier Prototypen.

Unter der Karosserie des Wagens verbargen sich als Japan-Premiere der erste Allradantrieb. Ein Dieselmotor war ebenfalls geplant, doch das gesamte Projekt wurde noch in der Produktionsphase von der Regierung gestoppt. Das drehmomentstarke Sechszylinder-Aggregat besaß 4390 cm³ Hubraum und entwickelte 51 kW (70 PS) Leistung; der Antriebsstrang verteilte die Kraft auf alle vier Räder.

Literatur[Bearbeiten]

  • Wolfram Nickel: autosalon edition Mitsubishi. autodrom publikation Meckenheim, 2003

Weblinks[Bearbeiten]