Mitsubishi Sapporo (1975)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mitsubishi Sapporo
Produktionszeitraum: 1975–1983
Klasse: Mittelklasse
Karosserieversionen: Coupé, Cabriolet
Vorgängermodell: Mitsubishi Galant
Nachfolgemodell: Mitsubishi Starion

Der Mitsubishi Sapporo ist ein Coupé (bzw. ein Cabriolet), das von 1975 bis 1983 von Mitsubishi Motors in Europa angeboten wurde. Es basierte auf dem Mitsubishi Galant.

Sapporo (A121/A123, 1975–1980)[Bearbeiten]

1. Generation
Mitsubishi Sapporo Coupé (1978)

Mitsubishi Sapporo Coupé (1978)

Produktionszeitraum: 1975–1980
Karosserieversionen: Coupé
Motoren: Ottomotoren:
1,6–2,0 Liter
(55–72 kW)
Länge: 4650 mm
Breite: 1675 mm
Höhe: 1330 mm
Radstand: 2515 mm
Leergewicht: 1165 kg

Die Bezeichnung wurde im Herbst 1975 für die Coupé-Version der dritten Galant-Reihe eingeführt, die teilweise auch als Mitsubishi Galant Σ (Sigma) bezeichnet wurde. Das Fahrzeug wurde nur in Europa und Südamerika als Mitsubishi Sapporo verkauft, in den meisten anderen Märkten hieß der Wagen Mitsubishi Galant Λ (Lambda).

Darüber hinaus wurde der Wagen auch durch den Chrysler-Konzern vermarktet, in Nordamerika als Plymouth Sapporo und Dodge Challenger, in Australien als Chrysler Scorpion, später dort als Mitsubishi Scorpion. In Großbritannien fand sich noch die Bezeichnung Colt Sapporo, der dortigen Importmarke von Mitsubishi.

Heckansicht

Der Sapporo war in Europa ab April 1978 in der "GL"-Ausführung (A121) mit 1,6-Liter Motor, als "GL/S" und "GS/R"-Ausführung (A123) mit 2,0 l-Liter Motor und Scheibenbremsen ringsum erhältlich.

Die 1,6-Liter-Maschine verfügte über ein Viergang-Schaltgetriebe. Die "GL/S-Version wurde mit einer Dreistufen-Automatik ausgestattet. Das Spitzenmodell "GS/R" wurde mit einem Fünfgang-Schaltgetriebe ausgeliefert und leistete mit dem "4G52GS"-Motor 108 PS. Eine Besonderheit dieses Motors waren zwei gegenläufige Ausgleichswellen, welche die Sekundärschwingungen des Motors aufheben und so einen sehr vibrationsarmen Lauf gewährleisten.

Bis zum Modellwechsel im Sommer 1980 wurde hinten eine an Schraubenfedern montierte Starrachse verbaut.

Sapporo (A161/A164, 1980–1983)[Bearbeiten]

2. Generation
Mitsubishi Sapporo 2000 GSL (1982)

Mitsubishi Sapporo 2000 GSL (1982)

Produktionszeitraum: 1980–1983
Karosserieversionen: Coupé, Cabriolet
Motoren: Ottomotoren:
1,6–2,0 Liter
(55–125 kW)
Länge: 4570 mm
Breite: 1675 mm
Höhe: 1355 mm
Radstand: 2530 mm
Leergewicht: 1225 kg

Im August 1980 erfolgte zeitnah mit der Einführung des vierten Galant ein Modellwechsel. Das leistungsstärkste Modell mit dem 2,0 l-Benzinmotor (A164) entwickelte nun dank Turboaufladung 170 PS.

1982 gab es außerdem noch eine Kleinserie von 350 Exemplaren des Sapporo Cabrio.

Mit dem im Herbst 1983 durchgeführten Wechsel zur fünften Galant-Generation wurde das Sapporo Coupé eingestellt, wofür der Sportwagen Mitsubishi Starion auf den Markt kam.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mitsubishi Sapporo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien