Mittelmeer-Perlgras

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mittelmeer-Perlgras
Systematik
Monokotyledonen
Commeliniden
Ordnung: Süßgrasartige (Poales)
Familie: Süßgräser (Poaceae)
Gattung: Perlgräser (Melica)
Art: Mittelmeer-Perlgras
Wissenschaftlicher Name
Melica minuta
L.

Das Mittelmeer-Perlgras (Melica minuta) ist eine Art aus Gattung der Perlgräser (Melica) und gehört zur Familie der Süßgräser.

Beschreibung[Bearbeiten]

Das Mittelmeer-Perlgras bildet lockere Rasen, seine Halme werden 10 bis 100 cm hoch und sind schlank und glatt. Die Blätter sind zusammengerollt 1 bis 4 mm breit, ausgebreitet aber bis 8 mm breit; die Blattscheiden sind kahl. Das Blatthäutchen ist bis 5 mm lang und gestutzt oder zerschlitzt. Die Rispe ist locker, 4 bis 10 cm lang und hat oft abstehende Zweige. Die Ährchen sind 5 bis 9 mm lang, zuweilen nickend und besitzen 2 fertile Blüten. Die Hüllspelzen sind eiförmig-lanzettlich, aber ungleich groß und oft braun-violett; die untere Hüllspelze ist in der oberen Hälfte häutig. Die Deckspelzen der fertilen Blüten sind neun- bis elfnervig.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 18 oder 36. Das Mittelmeer-Perlgras blüht zwischen April und Juli.

Vorkommen[Bearbeiten]

Das Mittelmeer-Perlgras ist eine Art des Mittelmeergebietes; es kommt in Südeuropa, in Nordafrika und in Vorderasien vor. Es wächst dort in Felsspalten, Felsfluren und lichten Wäldern.

Etymologie[Bearbeiten]

Das Wort „minuta“ ist lateinisch und bedeutet „klein“.

Literatur[Bearbeiten]

  • Thomas Gaskell Tutin: Melica L. In:  T. G. Tutin, V. H. Heywood, N. A. Burges, D. M. Moore, D. H. Valentine, S. M. Walters, D. A. Webb (Hrsg.): Flora Europaea. Volume 5: Alismataceae to Orchidaceae (Monocotyledones), Cambridge University Press, Cambridge 1980, ISBN 0-521-20108-X, S. 178–179 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  •  Peter Schönfelder, Ingrid Schönfelder: Die neue Kosmos Mittelmeerflora. Über 1600 Arten und 1600 Fotos (= KosmosNaturführer). Franckh-Kosmos, Stuttgart 2008, ISBN 978-3-440-10742-3, S. 408.
  • Peter Hadland Davis: Melica. In:  Peter Hadland Davis (Hrsg.): Flora of Turkey and the East Aegean Islands. Vol. 9 (Juncaceae to Gramineae). Edinburgh University Press, Edinburgh 1985, ISBN 0-85224-516-5, S. 530.