Miyoshi Shōichi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Miyoshi Shōichi (jap. 三吉 正一; * 1853 (Kaei 6); † 1906) war ein japanischer Elektrotechniker.

Er war Techniker im Staatsbetrieb zur Herstellung von Telegraphie-Instrumenten.

1878 entwickelte er eine Maschine zum Überziehen von Kupferdrähten mit Seide. In den frühen 1880ern begannen dann einige Betriebe mit der Herstellung von isolierten Drähten.

1883 gründete er seine Fabrik zur Herstellung von elektrischen Maschinen. Als 1895 die erste elektrische Eisenbahn in Japan in Kyoto begann, hatte er die Motoren geliefert.

1890 gründete er zusammen mit Fujioka Ichisuke (藤岡 市助, * 1857, † 1918) die Hakunetsu-sha (白熱社, dt. „Unternehmen Weißglut“), Japans erste Fabrik für Glühlampen in Yariya-chō, Kyōbashi. [1] Im Laufe der Zeit entwickelte sich das Unternehmen zu einem Hersteller von Konsumprodukten. 1899 wurde das Unternehmen umbenannt in Tōkyō Denki (東京電気, engl. Tokyo Electric Co.).

Diese fusionierte 1939 mit der Shibaura Seisaku-sho (芝浦製作所, engl. Shibaura Engineering Works Co., Ltd.) zu Tōkyō Shibaura Denki (東京芝浦電気), kurz: Toshiba.

Begraben wurde er auf dem Friedhof Tama.[2]

Quellen[Bearbeiten]

  •  Y. Takahashi: The evolution of electrical insulation technology in Japan. In: Electrical Insulation Magazine. Vol. 6, November/Dezember 1994, S. 10–16, doi:10.1109/57.334690.
  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatProduction of Japanese-made Incandescent Light Bulbs. In: Toshiba Science Museum. Abgerufen am 26. November 2008 (englisch).
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-Format三吉正一. In: 歴史が眠る多磨霊園. Abgerufen am 26. November 2008 (japanisch, Eintrag in der Liste von Persönlichkeiten auf dem Friedhof Tama. 正一 ist als Masaichi fehlgelesen.).
Japanische Namensreihenfolge Japanischer Name: Wie in Japan üblich, steht in diesem Artikel der Familienname vor dem Vornamen. Somit ist Miyoshi der Familienname, Shōichi der Vorname.