Mizumaki (Fukuoka)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mizumaki (jap. 水巻町; -machi) ist eine Gemeinde im Landkreis Onga in der Präfektur Fukuoka, Japan.

Nach den statistischen Angaben vom 1. November 2009 hatte die Gemeinde Mizumaki 29.585 Einwohner. Die Fläche beträgt 11,03 km² und die Einwohnerdichte betrug damit etwa 2.682,23 Personen pro km².

Auf dem Gebiet der Gemeinde befindet sich eine Kohlenmine, in der während des Zweiten Weltkriegs Kriegsgefangene arbeiten mussten [1].

Offizielle Blume der Stadt ist Ginkgo.

Angrenzende Städte und Gemeinden[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Berichte und Fotos auf opendemocracy.net (englisch)

Weblinks[Bearbeiten]

33.855111111111130.67313888889Koordinaten: 33° 51′ N, 130° 40′ O