Mjøndalen IF

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehler bei Vorlage * Pflichtparameter ohne Wert (Vorlage:Infobox Fußballklub): saison; rang
Diese Infobox enthält noch Fehler. Näheres wird angezeigt, wenn du erst auf "Seite bearbeiten" und dann auf "Vorschau" klickst.
Mjøndalen IF
Voller Name Mjøndalen Idrettsforening
Ort Mjøndalen
Gegründet 22. August 1910
Stadion Nedre Eiker Stadion
Plätze 2.600
Trainer Vegard Hansen
Homepage www.mif.no
Liga 1. Division
'
Heim
Auswärts

Mjøndalen IF ist ein norwegischer Sportverein aus Mjøndalen. Die Fußballmannschaft, die dreimal Pokalsieger wurde, spielte mehrere Jahre in Norwegens höchster Spielklasse.

Geschichte[Bearbeiten]

Mjøndalen IF gründete sich im August 1910. Schnell etablierte sich Fußball als bedeutendste Sportart innerhalb des Klubs und 1918 nahm die Mannschaft erstmals am Pokalwettbewerb teil. Nach mehreren regionalen Meistertiteln gewann der Klub 1933 seinen ersten nationalen Titel. Mit einem 3:1-Erfolg über Viking Stavanger gewann er den Landespokal, der im folgenden Jahr mit einem 2:1-Endspielsieg nach Verlängerung gegen Sarpsborg FK verteidigt wurde. In der Folge qualifizierte sich der Klub für die 1937 unter dem Namen Norgesserien eingeführten landesweite Meisterschaftsserie. Im selben Jahr holte der Klub seinen dritten Pokaltitel. Bis zur kriegsbedingten Unterbrechung 1940 gehörte der Klub anschließend in seiner Ligastaffel zu den führenden Mannschaften und konnte 1947 hieran wieder anknüpfen. Als Distriktmeister zog der Klub in die Meisterschaftsendrunde ein, scheiterte dort jedoch im Halbfinale an IL Sparta. Nach diesem Erfolg kam der Einbruch, 1950 stieg der Klub in die Zweitklassigkeit ab.

Nachdem die Fußballmannschaft von Mjøndalen IF zeitweise drittklassig antreten musste, gelang ihr zur Spielzeit 1972 die Rückkehr in die erste Liga. In den folgenden Jahren spielte sie vor allem gegen den Abstieg, der mehrfach auf dem letzten Nicht-Abstiegsplatz verhindert wurde. 1976 überraschte der Klub und belegte hinter Meister Lillestrøm SK mit einem Punkt Rückstand den zweiten Platz. Damit hatte sich der Klub für den UEFA-Pokal 1977/78 qualifiziert, in dem in der ersten Runde der Gegner FC Bayern München hieß. Mit zwei deutlichen Niederlagen verabschiedete sich der norwegische Klub aus dem Europapokal. Parallel lief es in der Liga schlecht und die Mannschaft stieg in die Zweitklassigkeit ab. dem sofortigen Wiederaufstieg folgte der erneute Abstieg. Zwischen 1982 und 1987 spielte der Klub erneut fünf Spielzeiten in der ersten Liga. Anschließend verabschiedete sich der Klub aus dem höherklassigen Fußball, ehe er vor der Spielzeit 2009 in die zweitklassige Adeccoliga aufstieg.

Platzierungen[Bearbeiten]

Saison Liga Platz sonstiges
1963 3. Division
1964 3. Division 2
1965 3. Division 9
1966 3. Division 1
1967 2. Division B 2
1968 2. Division B 4
1969 2. Division A 3
1970 2. Division A 4
1971 2. Division A 1
1972 1. Division 7
1973 1. Division 8
1974 1. Division 9
1975 1. Division 6
1976 1. Division 2
1977 1. Division 11
1978 2. Division 1
1979 1. Division 11
1980 2. Division
1981 2. Division 1
1982 1. Division 7
1983 1. Division 11
1984 2. Division 1
1985 1. Division 5
1986 1. Division 2
1987 1. Division 11
1988 2. Division B 4
1989 2. Division B 3
1990 2. Division B 3
1991 1. Division 1
1992 Tippeliga 12
1993 1. Division 1 7
1994 1. Division 2 12
1995 2. Division 1
1996 1. Division 1 12
1997 2. Division 8
1998 2. Division 9
1999 3. Division 4
2000 3. Division 6 1
2001 3. Division 4
2002 3. Division 1
2003 3. Division 5
2004 3. Division 1
2005 3. Division 2
2006 3. Division 1
2007 2. Division 4 2
2008 2. Division 1 1
2009 Adeccoliga 11
2010 Adeccoliga 10
2011 Adeccoliga 10
2012 Adeccoliga 4
2013 Adeccoliga 6
2014 1. Division 3
Spielklasse
1.
2.
3.
4.
5.
6.

Weblinks[Bearbeiten]