Mkuze

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mkuze
Mkuze (Südafrika)
Red pog.svg
Koordinaten 27° 37′ S, 32° 2′ O-27.616732.0333Koordinaten: 27° 37′ S, 32° 2′ O
Basisdaten
Staat Südafrika

Provinz

KwaZulu-Natal
Distrikt Umkhanyakude
Gemeinde Jozini
Höhe 140 m
Einwohner 73 (2011)
Der Ghost Mountain
Der Ghost Mountain

Mkuze (auch Mkhuze, Mkuzi oder Mkusi) ist ein Ort in der südafrikanischen Provinz KwaZulu-Natal. Er gehört zur Gemeinde Jozini im Distrikt Umkhanyakude. Der Ort ist Sitz der Distriktverwaltung und gilt als Handels- und Logistikzentrum der Elephant Coast, einem Tourismusgebiet im nördlichen KwaZulu-Natal. Der Name des Ort kommt vom Mkuze River, einem der Flüsse des Mkuze Wetland System.[1] Mkuze liegt auf einer Höhe von 140 Metern über dem Meeresspiegel.[2] 2011 hatte der Ort 73 Einwohner.[3]

In Mkuze gibt es einen Flughafen mit dem IATA-Code MZQ.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Das Mkuze-Wildreservat ist für seine große Artenvielfalt von Vögeln bekannt. Die unterschiedlichen Habitate – von den Ausläufern der Lebomboberge im Osten über Savannengebiete und Sümpfe bis zu verschiedenen Wäldern – beherbergen über 420 verschieden Vogelarten. Im Norden und Osten besteht die Grenze des Wildparks aus dem Mkuze River.[1]
  • Der Ghost Mountain ist eine alte Grabstätte für Häuptlinge. In lokalen Legenden wird behauptet, dass es auf dem Berg spuke.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Mkuze (englisch) Country Roads. Abgerufen am 25. März 2010.
  2. Mkuze, South Africa Page (englisch) Falling Rain Genomics, Inc.. Abgerufen am 25. März 2010.
  3. Volkszählung 2011, abgerufen am 17. November 2013