Moderkäfer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Moderkäfer
Latridiidae.jpg

Moderkäfer (Latridiidae)

Systematik
Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Käfer (Coleoptera)
Unterordnung: Polyphaga
Teilordnung: Cucujiformia
Überfamilie: Cucujoidea
Familie: Moderkäfer
Wissenschaftlicher Name
Latridiidae
Erichson, 1842

Die Moderkäfer (Latridiidae) stellen eine Familie der Käfer dar.

Merkmale[Bearbeiten]

Die Käfer sind mit einer Körpergröße von nur 0,25 bis 3,2 Millimetern sehr klein und leben gut versteckt und sind überall dort zu finden, wo Schimmelpilze und deren Sporen zu finden sind, die ihnen als Nahrung dienen. Deswegen sind die meisten Moderkäfer mycetobiont (von Pilzen abhängig).

Lebensweise[Bearbeiten]

Die Tiere leben in vielen verschiedenen Bereichen, wie z.B. in Heu- und Strohhaufen, in vertrockneten Pflanzenteilen, in Laub und Mulm von Wäldern, unter Rinde, in Vogelnestern, aber auch in Kellern und Wohnungen z. B. hinter feuchter Tapete.

Systematik[Bearbeiten]

Sie kommen weltweit mit ca. 1.000 Arten in 29 Gattungen vor, von denen 189 Arten und Unterarten in Europa beheimatet sind.[1]

Familie Latridiidae[Bearbeiten]

Unterfamilie Corticariinae[Bearbeiten]

Unterfamilie Latridiinae[Bearbeiten]

Referenzen[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatLatridiidae. Fauna Europaea, abgerufen am 03.11.2006.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Latridiidae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien