Modo (Software)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
modo
Entwickler Luxology, LLC
Aktuelle Version 701 SP2 [1]
(July 23, 2013)
Betriebssystem Linux, Mac OS X , Windows
Kategorie 3D-Grafiksoftware
Lizenz proprietär
www.luxology.com/modo/

modo ist ein 3D-Modellierungsprogramm für Polygone, Subdivision Surface, Sculpting, 3D Painting und Rendering. Unterstützte Betriebssysteme sind Linux, Mac OS X und Microsoft Windows.

Geschichte[Bearbeiten]

modo wurde ausgehend vom ehemaligen LightWave 3D entwickelt.[1] Nach vier Jahren Entwicklungszeit wurde modo auf der Siggraph 2004 vorgestellt.

Literatur[Bearbeiten]

  • Ellery Connell : 3D for Graphic Designers. Wiley, New York 2011, ISBN 978-1-118-00421-0.
  • Wes McDermott: Real World Modo: The Authorized Guide: In the Trenches with Modo. Focal Press, Amsterdam 2009, ISBN 978-0-240-81199-4.
  • Dan Ablan: The Official Luxology modo Guide. Thomson, Boston 2007, ISBN 978-1-59863-068-8.
  • Dan Ablan: modo 301 Signature Courseware. AGA Digital Studios, Deer Park, IL 2007, OCLC 228415730. (2 DVD)

Quellen[Bearbeiten]

  1. Modo – What Lightwave Should Have Become