Mohamed Haji Mukhtar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mohamed Haji Mukhtar (* 13. Juni 1947 in Bakool, Somalia) ist Professor für Geschichte Afrikas und des Nahen Ostens an der Savannah State University in Savannah, Georgia. Er ist Autor mehrerer Publikationen über Geschichte und Gesellschaft Somalias und den Islam. Mukhtar gehört dem Clan der Leysan-Rahanweyn an und ist auch als Fürsprecher des von den Rahanweyn gesprochenen Maay-Dialekts der somalischen Sprache bekannt.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Historical Dictionary of Somalia (New Edition), Scarecrow Press 2003, ISBN 978-0-8108-4344-8
  • Somali Responses to Colonial Occupation (The Inter-Riverine Case), in: Putting The Cart Before The Horse: Contested Nationalism And The Crisis Of The Nation-state In Somalia, 2004
  • The Plight of the Agro-pastoral Society of Somalia, in: Review of African Political Economy, 1996
  • Islam in Somali History: Fact and Fiction, in: The Invention of Somalia, 1995