Mohammad Hasan Sharq

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Eigentlich fast alles. Der en: Artikel bietet Futter zum erweitern

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Mohammad Hasan Sharq (* 1925) ist ein ehemaliger afghanischer Politiker (parteilos).

Leben[Bearbeiten]

1971 sollten Vertreter des Prinzen Daouds und zwei Parcham-Offiziere übereingekommen sein, einen Armee-Coup unter direkter Supervision sowjetischer Militärberater durchzuführen. Ab 1973 bis 1978 war er stellvertretender Premierminister der Daud-Regierung. Ab Juni 1987 wurde er Stellvertretender Premierminister der Nadschibullah-Regierung. Zudem war er auch Luftfahrtminister.

Sharq war vom 26. Mai 1988 bis zum 21. Februar 1989 Ministerpräsident. Er war auch Botschafter in Indien.