Mohammed Ibrahim asch-Schaar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mohammed Ibrahim asch-Schaar (arabisch ‏محمد الشعار‎, DMG Muḥammad Ibraim aš-Šaʿār; auch al-Schaar; * 1950 in Latakia) ist ein syrischer Politiker.

Er ist Major und im Führungszirkel der syrischen Armee sowie Innenminister des Landes. Im Jahre 1971 war er in die Armee eingetreten. Er war Chef der Militärpolizei in Aleppo und Direktor des Gefängnisses in Saidnaya. Bevor er Innenminister wurde, war er Kommandeur der Militärpolizei.

Am 18. Juli 2012 wurde er bei einem Attentat verwundet.