Moisés Dueñas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Moisés Dueñas Nevado bei der Siegerehrung der zweiten Etappe der Rothaus Regio-Tour 2007 in Neuenburg am Rhein.
Moisés Dueñas Nevado vom französischen Continental Pro Team Agritubel gewinnt die zweite, so genannte Markgräflerland-Etappe der Rothaus Regio-Tour International 2007 von Müllheim (Baden) nach Neuenburg am Rhein. Er legte damit den Grundstein für den Gesamtsieg bei der Regio-Tour.

Moisés Dueñas Nevado (* 10. Mai 1981 in Salamanca) ist ein spanischer Radrennfahrer.

Moisés Dueñas konnte 2002 eine Etappe beim Circuito Montañés gewinnen. Profi wurde er erst 2004 bei dem spanischen Radsport-Team Relax-Bodysol. 2005 erzielte er Top-Ten-Platzierungen im Endklassement der Asturien-Rundfahrt, der Burgos-Rundfahrt und beim Gran Premio de Llodio. Seit 2006 fährt Dueñas für das französische Professional Continental Team Agritubel. Er nahm durch eine Wildcard seiner Mannschaft an der Tour de France teil und beendet sie auf dem 61. Gesamtrang. In der Nachwuchswertung ergab das den fünften Platz hinter Damiano Cunego. Im September konnte er noch die Tour de l’Avenir für sich entscheiden. Das Führungstrikot übernahm er nach seinem Sieg auf der 6. Etappe und gab es bis zum Ende des zehn Etappen umfassenden Rennens nicht mehr ab.

Bei der Tour de France 2008 wurde er am Morgen der elften Etappe am 16. Juli 2008 - auf Platz 19 der Gesamtwertung liegend - mit Dopingvorwürfen konfrontiert und von der französischen Polizei vernommen. In seiner A-Probe aus der vierten Etappe wurde das Blutdopingmittel EPO nachgewiesen. Bei einer anschließenden Durchsuchung seines Hotelzimmers wurden Spritzen, Nadeln und Transfusionsbeutel gefunden. Die B-Probe bestätigte das positive Testergebnis. Sein Team Barloworld suspendierte ihn auf Grund der positiven A-Probe mit sofortiger Wirkung aus dem Team und verwies auf eine Einzeltat innerhalb des Teams, um somit den Ausschluss des gesamten Teams aus dem Rennen zu verhindern, welcher stattgefunden hätte, wenn dem Team systematisches Doping nachgewiesen worden wäre.[1] Vier Tage später gab Dueñas zu gedopt zu haben, woraufhin er für ein Jahr gesperrt wurde.[2]

Erfolge[Bearbeiten]

2006

2007

2010
2012

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. live-radsport.ch: Moises Dueñas Nevado zweiter EPO-Fall der Tour de France 2008. 16. Juli 2008
  2. live-radsport.ch: Dueñas und Piepoli geben Doping zu, Universidad de Extremadura bot Teams Dopinghilfe an. 20. Juli 2008