Mokoros

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Mokoro ist ein etwa vier Meter langes Einbaum-Boot der Kavango auf dem Fluss Okavango und seinem Inland-Flussdelta im Norden von Namibia und Botswana.

Mokoros im Okavango-Delta, Botswana

Im oft nur 50 cm flachen Okavangodelta werden Mokoros mit einer Stange vom Flussbett langsam abgestoßen und so fortbewegt (vergleiche: Stake). Traditionell wurden Mokoros zum Fischen verwendet. Heute ist eine Mokorofahrt eine typische Touristenattraktion der Region, insbesondere in den Nationalparks Mamili, Moremi und Mudumu.

Die Mokoros werden von den Bewohnern der Okavangodelta-Region hauptsächlich aus dem Stamm des Leberwurstbaums gefertigt und können etwa ein Jahr verwendet werden, bevor sie zu undicht werden. Langsam eindringendes Leckwasser wird während der Fahrt ausgeschöpft. Um das Sitzen trotz eingedrungenen Leckwassers zu ermöglichen, kann der Mokoro-Boden (hauptsächlich für Touristen) mit Stroh bedeckt werden.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Makoros – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien