Molfetta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Molfetta (Begriffsklärung) aufgeführt.
Molfetta
Wappen
Molfetta (Italien)
Molfetta
Staat: Italien
Region: Apulien
Provinz: Bari (BA)
Koordinaten: 41° 12′ N, 16° 36′ O41.216.618Koordinaten: 41° 12′ 0″ N, 16° 36′ 0″ O
Höhe: 18 m s.l.m.
Fläche: 58,26 km²
Einwohner: 60.338 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 1.036 Einw./km²
Angrenzende Gemeinden Bisceglie, Giovinazzo, Terlizzi
Postleitzahl: 70056
Vorwahl: 080
ISTAT-Nummer: 072029
Volksbezeichnung: Molfettesi
Schutzpatron: Konrad von Bayern, Madonna dei Martiri
Website: Molfetta

Molfetta ist eine Hafenstadt mit 60.338 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012) in der Provinz Bari in Apulien (Italien). Die Stadt liegt etwa 25 km nördlich von Bari.

Papst Innozenz VIII. war von 1472 bis zu seiner Wahl 1484 Bischof von Molfetta.

Die Altstadt von Molfetta mit dem Duomo di San Corrado (deutsch: Dom Sankt Konrad) aus dem Jahr 1150 musste in den letzten Jahren als besonders drastisches Beispiel für Stadtentkernung dienen. Sie war nahezu aufgegeben und ruiniert. Eine Generalsanierung zeigte bisher deutliche Verbesserung der Situation. Der alte und neue Dom sowie große Teile der Altstadt sind neu renoviert und mittlerweile in einem guten Zustand.

Der neue Dom stammt aus dem 17. Jahrhundert und 18. Jahrhundert.

In der Region um Molfetta werden Oliven und Wein angebaut.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

  • DeutschlandDeutschland Görlitz, Deutschland, seit 1971
  • AustralienAustralien Fremantle, Australien, seit 1984

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Francesco Carabellese: La città di Molfetta dai primi anni del secolo x ai primi del xiv, Vecchi, Bari 1899.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Molfetta – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2012.