Mona Vale Road

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox mehrere hochrangige Straßen/Wartung/AU-M
Mona Vale Road
NSW M3.png
Basisdaten
Betreiber: Roads and Maritime Services
Straßenbeginn: M1 Pacific Highway
M3 Ryde Road
Pymble (NSW)
(33° 45′ S, 151° 9′ O-33.750950611111151.14730461111)
Straßenende: M10 Pittwater Road
S14 Barrenjoey Road
Mona Vale (NSW)
(33° 41′ S, 151° 18′ O-33.679334151.30280166667)
Gesamtlänge: 24 km

Bundesstaaten:

New South Wales

Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing

Die Mona Vale Road ist eine Ausfallstraße im Nordosten des Großraum Sydney im Osten des australischen Bundesstaates New South Wales. Sie verbindet den Pacific Highway im nördlichen Vorort Pymble mit der Pittwater Road in Mona Vale. Die Mona Vale Road ist Teil der Metroad 3, die sich nach Südwesten über die Ryde Road, die Lane Cove Road, die Devlin Street, die Church Street, die Concord Road, den Homebush Bay Drive, den Centenary Drive, die Roberts Road, die Wiley Avenue und schließlich die King Georges Road fortsetzt. Zusammen bilden diese Straßen eine westliche Spange um die Stadt Sydney.

Verlauf[Bearbeiten]

An der Kreuzung mit dem Pacific Highway (Met-1) wird die von Südwesten kommende Ryde Road zur Mona Vale Road, die weiter nach Nordosten zieht. Durch den Vorort St. Ives führt sie aus der Stadt heraus und an der Grenze zwischen dem Garigal-Nationalpark und dem Ku-ring-gai-Chase-Nationalpark nach Ingleside.

In Mona Vale erreicht die Straße an der Pittwater Road (Met-10) ihren Endpunkt. Von dort aus führt die Barrenjoey Road (S14) weiter an der Küste entlang nach Nordosten.

Quelle[Bearbeiten]

Steve Parish: Australian Touring Atlas. Steve Parish Publishing. Archerfield QLD 2007. ISBN 978-1-74193-232-4. S. 22