Monaghan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Monaghan (Begriffsklärung) aufgeführt.
Monaghan
Monaghan (Irland)
Red pog.svg
Koordinaten 54° 14′ 48″ N, 6° 58′ 12″ W54.246666666667-6.97Koordinaten: 54° 14′ 48″ N, 6° 58′ 12″ W
Symbole
Wappen
Wappen
Basisdaten
Staat Irland

Provinz

Ulster
Grafschaft Monaghan
Höhe 71 m
Fläche 12,9 km²
Einwohner 6637 (Census 2011-04-10)
Dichte 513,7 Ew./km²
Telefonvorwahl +353 / 47
Webseite www.monaghantown.ie (englisch)
Monaghan Court House
Monaghan Court House

Monaghan [ˈmonəhan], irisch Muineachán [ˈmʷinʲəxaːɴ], ist die Hauptstadt des Countys Monaghan in der Republik Irland. Der Name bedeutet „Land der kleinen Hügel“ und bezieht sich auf das Umland von Monaghan. Die Einwohnerzahl beträgt 6.637 (2011).

Die Stadt liegt im Norden der Irischen Republik, knapp zehn Kilometer von der Grenze zu Nordirland entfernt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Das Stadtzentrum besteht aus vier untereinander verbundenen Marktplätzen, dem Kirchplatz, dem „Diamant“ und dem Old Cross Square. Das am Marktplatz gelegene Market House wurde 1792 erbaut und ist heute eine Kunstgalerie. Das Country Museum zeigt Ausstellungen zur Geschichte und Archäologie und liegt ganz in der Nähe. Eines der bedeutendsten Gebäude der Stadt ist die St-Macartan’s-Kathedrale mit ihrer wundervollen Rosette und dem Kirchturm. Sie ist Bischofskirche des römisch-katholischen Bistums Clogher, das hier seinen Sitz hat.

Industrie[Bearbeiten]

Es gibt eine bedeutende Industrie, die Holzhäuser produziert, und außerdem Möbelindustrie. Ferner sind hier Betriebe der Lebensmittelindustrie angesiedelt.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Monaghan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Kathedrale in Monaghan