Monchhichi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Monchhichi

Monchhichis (jap. モンチッチ, Monchitchi) sind kleine Affenfiguren aus Kunststoff, die ursprünglich von der Firma Sekiguchi, heute einem der größten Puppenproduzenten Japans, entworfen wurden. Die Hände, Füße und das Gesicht der Puppen sind dabei aus durchgehenden Kunststoffstücken gefertigt, der Rest des Körpers ist flexibel und in einem braunen oder weißen „Fell“ eingefasst.

Figuren[Bearbeiten]

Verkaufsstart der japanischen Original-Monchhichis war 1974. Nach anhaltendem Erfolg der Puppen wurde 1976 die „Monchhichi-Boutique“ eröffnet, in der viele unterschiedliche Kleidungsstücke sowie Fahrzeuge, Möbel und Accessoires angeboten wurden, um den Sammlern einen neuen Anreiz zu geben. Im Laufe der Zeit wurde das Monchhichi-Sortiment immer wieder erweitert. Produzent der Kollektion war die Sun Arrow Co. Ltd. in Tokio.

1979 kam in Deutschland, wohl nach dem Vorbild des Schlumpfliedes, das Monchhichilied von Bina&Nina heraus.

1980 kam es zur ersten Produktionsänderung: In die rechte Hand kam ein Schnuller (fest vergossen, nicht abnehmbar), die linke Hand war jetzt geöffnet statt in Greifhaltung und der Daumen wurde verkleinert, so dass er nicht mehr im Mund stecken konnte. Ebenso wurden die Füße gerade statt in Greifhaltung dargestellt und der „Fußdaumen“ fiel weg. Ohröffnungen und Schwanz fielen ebenso weg, die Ohren wurden kleiner, das Gesicht rundlicher. Insgesamt wurde die Erscheinung noch stärker am Kindchenschema ausgerichtet.

1985 kam es zu einer weiteren Produktionsänderung: Hatten die Monchhichis vorher blaue Augen, so wurden sie nun mit braunen Augen produziert. Auch das Fell wurde in seiner Struktur verändert.

Das Besondere an Monchhichis ist, dass sie den Schnuller, der an der rechten Hand befestigt ist, in den Mund stecken können (einige auch den Daumen). Später gab es auch verschiedene kleinere Ausgaben, bei denen dies nicht möglich war. In Deutschland wurden die Monchhichi-Figuren von der Firma Bienengräber vertrieben.

Fernsehserien[Bearbeiten]

Zur Unterstützung des Verkaufs wurde 1980 auch die Animeserie Futago no Monchhichi (ふたごのモンチッチ, Futago no Monchitchi, dt. „Monchhichi-Zwillinge“; Ursprünglich wurde ein „Zwillingspärchen“ aus Junge und Mädchen hergestellt) produziert, die auch in Italien ausgestrahlt wurde. Der Anime bestand aus 116 Folgen zu je 5 Minuten. Der Vorspann wurde von Noriko Itō, besser bekannt als Noriko Hidaka, gesungen und war auch die erste Single in ihrer Gesangskarriere.

In den USA wurde von Hanna-Barbera Productions die Zeichentrickserie Monchhichis und von Mattel, den Mitproduzenten der Serie, auch Puppen hergestellt. Die US-amerikanische Serie wurde zum ersten Mal 1983 ausgestrahlt, aber nach einer Staffel eingestellt.

Weblinks[Bearbeiten]