Monika Fagerholm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Monika Fagerholm signiert Bücher in Göteborg 2009

Monika Kristina Fagerholm (* 1961 in Helsingfors) ist eine finnlandschwedische Autorin, die in Finnland lebt und auf schwedisch schreibt. Sie wohnt in Ekenäs in Finnland, studierte Psychologie und Literaturwissenschaft an der Universität Helsinki und machte 1987 einen Abschluss in Gesellschaftswissenschaften.

Ihr erstes Buch Sham erschien im selben Jahr. Der literarische Durchbruch gelang ihr 1994 mit dem Roman Underbara kvinnor vid vatten, der 1994 für den wichtigsten Literaturpreis Finnlands nominiert war, den Finlandia-Preis. 1995 folgte die Nominierung für den August-Preis in Schweden, den Prix Aristeion 1996 und der International IMPAC Dublin Literary Award 1998. 1994 erhielt sie den Runeberg-Preis.[1] 1998 hatte Claes Olssons Film zum Buch Premiere.

Fagerholm erhielt 2005 den August-Preis für Den amerikanska flickan (deutsch: Das amerikanische Mädchen).

Werke[Bearbeiten]

  • Sham 1987 (Kurzgeschichten)
  • Patricia 1990 (Kurzgeschichten)
  • Underbara kvinnor vid vatten 1994, deutsch: Wunderbare Frauen am Wasser
  • Diva 1998
  • Den amerikanska flickan 2005, deutsch: Das amerikanische Mädchen, München 2008
  • Glitterscenen 2009 (eigenständige Fortsetzung von "Das amerikanische Mädchen" [2])

Preise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Fagerholm bei Salomonsson (englisch)
  2. http://www.albertbonniersforlag.se/Bocker-auto/Bokpresentationssida/?isbn=9789100116033 Verlagsbeschreibung (schwedisch)