Monkey (Programmiersprache)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Monkey
Erscheinungsjahr: 2011
Entwickler: Blitz Research Ltd.
Aktuelle Version: V77  (April 2013)
Typisierung: Strikt
Wichtige Implementierungen: Preprocessor
Beeinflusst von: BlitzBasic
Betriebssystem: Windows
Lizenz: Kommerziell
monkeycoder.co.nz

Monkey ist eine Programmiersprache, deren Ziel es ist, die Programmierung auf vielen Plattformen zu vereinheitlichen.[1] Die Programmiersprache selbst orientiert sich an BASIC, wobei Aspekte der Objektorientierung enthalten sind.[2]

Technik[Bearbeiten]

Syntax[Bearbeiten]

Die Syntax von Monkey ist an die BASIC-Syntax angelehnt, wobei einige Techniken aus der Objektorientierung vorhanden sind, zum Beispiel Vererbung und Polymorphie, dabei klassifiziert es sich als Programmiersprache mit starker Typisierung.

Compiler[Bearbeiten]

Der Monkey-Compiler kompiliert den Monkey-Quellcode in eine andere Programmiersprache. Der erstellte Code wird dann weiter kompiliert oder ausgeführt. Dies ermöglicht die Ausführung auf verschiedenen Plattformen.[3]

Plattformen[Bearbeiten]

Monkey kann auf verschiedenen Plattformen ausgeführt werden:

Offiziell:

Weitere Erweiterungen werden von der Community bereitgestellt.

Geschichte[Bearbeiten]

Monkey wurde am 1. März 2011 von Blitz Research Ltd. veröffentlicht,[4] welche auch BlitzBasic veröffentlichten. In Deutschland wurde das Portal Monkeycoder.de ins Leben gerufen.[5] Auch das deutsche BlitzBasic-Portal richtete am 12. März 2011 eine Untersektion für Monkey ein.[6]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.monkeycoder.co.nz/
  2. http://blitz-wiki.appspot.com/Language_reference
  3. http://www.monkeycoder.co.nz/
  4. http://www.blitzbasic.com/faq/faq_entry.php?id=29
  5. http://www.monkeycoder.de/community/index.php?threads/willkommen.2/
  6. http://www.blitzforum.de/forum/viewtopic.php?t=36779