Mons Piton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mons Piton
Piazzi Smyth - LROC - WAC.JPG
Mons Piton, südöstlich des Kraters Piazzi Smyth
Mons Piton (Mond Äquatorregion)
Mons Piton
Position 40,69° N, 0,9° WMoon40.69-0.9Koordinaten: 40° 41′ 24″ N, 0° 54′ 0″ W
Durchmesser 23 km
Siehe auch Gazetteer of Planetary Nomenclature

Der Mons Piton ist ein Inselberg auf dem Mond.

Der Name leitet sich von der französischen Bezeichnung für „Berggipfel“ ab. In den Dokumenten der IAU wird der Name von einem Berg namens Piton auf den „Teneriffa-Inseln“ abgeleitet. Dabei handelt es sich um eine Verwechslung. Der Name wurde ursprünglich 1864 von dem englischen Astronomen John Lee eingeführt, der den Gipfel zu den Montes Teneriffe zählte. Der Name selbst ist generisch, ähnlich dem von Johann Hieronymus Schroeter benannten Mons Pico (hier unter Verwendung des spanischen Wortes für „Gipfel“).

Mons Piton hat an der Basis einen Durchmesser von rund 25 km und ragt aus dem Mare Imbrium, zwischen den Montes Alpes und den Montes Apenninus.

Liste der Nebenkrater von Mons Piton
Buchstabe Position Durchmesser Link
A 39,83° N, 0,95° WMoon39.83-0.95 5 km [1]
B 39,35° N, 0,16° WMoon39.35-0.16 5 km [2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mons Piton – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien