Mont Pourri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mont Pourri
Mont Pourri

Mont Pourri

Höhe 3779 m
Lage Département Savoyen, Frankreich
Gebirge Vanoise-Massiv, Grajische Alpen
Koordinaten 45° 32′ 0″ N, 6° 52′ 0″ O45.5333333333336.86666666666673779Koordinaten: 45° 32′ 0″ N, 6° 52′ 0″ O
Mont Pourri (Frankreich)
Mont Pourri
Erstbesteigung 4. Oktober 1861 durch Michel Croz im Alleingang
Besonderheiten zweithöchster Berg des Vanoise-Massivs

Der Mont Pourri ist mit einer Höhe von 3779 m nach der Grande Casse der zweithöchste Berg des Vanoise-Massivs, einer Untergruppe der Grajischen Alpen im französischen Département Savoyen.

Nachdem William Mathews, dem 1860 zusammen mit Michel Croz bereits die Erstbesteigung der Grande Casse gelungen war, danach am Mont Pourri gescheitert war, beauftragte er Croz, den besten Aufstiegsweg zu erkunden. Dabei gelang Michel Croz am 4. Oktober 1861 die Erstbesteigung.

Der Name des Berges bedeutet auf Französisch wörtlich „verdorbener Berg“. Da die Region jedoch zum (traditionell) arpitanischen (franko-provenzalischen) Sprachraum gehört, entspricht dies nicht unbedingt der ursprünglichen Bedeutung.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mont Pourri – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien