Mont Thabor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mont Thabor
Mont Thabor im Winter (rechts), links der Pic du Thabor

Mont Thabor im Winter (rechts), links der Pic du Thabor

Höhe 3178 m
Lage Département Savoyen, Frankreich
Gebirge Cerces-Massiv, Cottische Alpen
Koordinaten 45° 6′ 51″ N, 6° 33′ 50″ O45.1141666666676.56388888888893178Koordinaten: 45° 6′ 51″ N, 6° 33′ 50″ O
Mont Thabor (Savoie)
Mont Thabor
Normalweg Wanderweg

Der Mont Thabor ist ein 3.178 m hoher Berg im Cerces-Massiv, einer Untergruppe der Cottischen Alpen im französischen Département Savoie (Region Rhône-Alpes).

Kapelle am Mont Thabor

Der Gipfel markierte bis 1947 die Grenze zu Italien, wurde aber im Friedensvertrag – wie auch das gesamte frühere Valle Stretta als Vallée Étroite – Frankreich zugeschlagen.

Am Gipfel befindet sich eine Bergkapelle, die nach der örtlichen Überlieferung aus dem 11. Jahrhundert stammt und zu der jedes Jahr eine Wallfahrt stattfindet.

Der Gipfel lässt sich vom Valle Stretta / Vallée Etroite (nahe Bardonecchia/ Piemont) über einen Wanderweg erreichen.

Der Name des Berges geht wohl auf die Zeit der Kreuzritter zurück, die auch den Berg Tabor (Israel) besucht haben.

Literatur[Bearbeiten]

  • Sabine Bade/ Wolfram Mikuteit: Piemont Wandern. Michael-Müller-Verlag, Erlangen 2010, ISBN 978-3-89953-566-2