Montagne de Vuache

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Montagne de Vuache
Der Vuache vom Belvedère de Léaz ausgesehen

Der Vuache vom Belvedère de Léaz ausgesehen

Höhe 1105 m
Lage Im Westen des Département Haute-Savoie
Gebirge Jura
Koordinaten 46° 3′ 28″ N, 5° 56′ 24″ O46.0577777777785.941105Koordinaten: 46° 3′ 28″ N, 5° 56′ 24″ O
Montagne de Vuache (Frankreich)
Montagne de Vuache
Gestein Kalkstein

Der Montagne de Vuache ist ein 1.105 Meter hoher Bergrücken im französischen Département Haute-Savoie an der Grenze zur Schweiz.

Geographie[Bearbeiten]

Der Vuache liegt im Nordwesten des Departement Haute-Savoie an der Grenze zur Schweiz. Der Berg gehört zum südlichen Jura und besteht überwiegend aus Kalkstein. Nach Norden hin fällt der Vuache steil zum Rhonetal ab. Der Bergrücken erstreckt sich von Nordwesten nach Südosten, ist ca. 14 km lang und zwischen 1,5 und 3 km breit. Die Bergrücken steigt von Süden nach Norden an. An der Südabdachung befindet sich der Ort Chaumont, im Westen Arcine, Clarafond-Arcine und Chilly, im Osten Raclaz und Murcier.

Die Region um den Berg ist aufgrund des Vuache-Grabens seismologisch aktiv. So ereignete sich am 15. Juli 1996 ein Erdbeben der Stärke 5,2 auf der Richterskala in 2 km Tiefe.[1]

Durch den Berg führt der Vuache-Tunnel der Autobahn A40, die von Lyon nach Genf führt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. High resolution 3D laser scanner measurements of a strike- slip fault quantify its morphological anisotropy at all scales (PDF; 319 kB), François Renard, Christophe Voisin, David Marsan, Jean Schmittbuhl, S. 2