Montegranaro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Montegranaro
Wappen
Montegranaro (Italien)
Montegranaro
Staat: Italien
Region: Marken
Provinz: Fermo (FM)
Koordinaten: 43° 14′ N, 13° 38′ O43.23333333333313.633333333333279Koordinaten: 43° 14′ 0″ N, 13° 38′ 0″ O
Höhe: 279 m s.l.m.
Fläche: 31,25 km²
Einwohner: 13.163 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 421 Einw./km²
Postleitzahl: 63014
Vorwahl: 0734
ISTAT-Nummer: 109018
Volksbezeichnung: Montegranaresi
Schutzpatron: Serafino da Montegranaro
Website: Montegranaro

Montegranaro (im örtlichen Dialekt Montegrana bzw. Mongrana) ist eine italienische Gemeinde (comune) mit 13.163 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012) in der Provinz Fermo in den Marken. Die Gemeinde liegt etwa 45 Kilometer südlich von Ancona und etwa 13 Kilometer nordwestlich von Fermo. Macerata liegt etwa 12 Kilometer nordwestlich von Montegranaro. An die gleichnamige Provinz grenzt die Gemeinde.

Geschichte[Bearbeiten]

Montegranaro wurde auf den Resten der antiken römischen Stadt Veregra (oder Beregra) errichtet. In einer Schenkungsurkunde der Abtei Farfa wird Montegranaro erstmals erwähnt. Der Name stammt vom lateinischen Mons Granarius (Kornhügel) und meint damit die fruchtbare Landschaft.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Sport[Bearbeiten]

Mit den Sutor Basket Montegranaro gibt es ein professionelles Basketballteam, das 2006/2007 auch in der höchsten Basketballliga Italiens, der Lega Basket Serie A, spielte.

Wirtschaft und Verkehr[Bearbeiten]

Montegranaro ist ein wichtiger Standort der italienischen Schuhindustrie. Nördlich von Montegranaro verläuft die Strada Statale 77 entlang des Chienti. Ein Bahnhof existiert in Montegranaro nicht. Der Bahnhof Civitanova Marche-Montegranaro befindet sich in Civitanova Marche (etwa 10 Kilometer nordöstlich von Montegranaro). Bis 1955 existierte noch ein Anschluss an die Straßenbahn nach Civitanova Marche.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2012.