Montenegrinischer Gebirgslaufhund

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Crnogorski Planinski Gonič
(Montenegrinischer Gebirgslaufhund)
Montenegrinischer Gebirgslaufhund
(Kein Bild vorhanden)
FCI-Standard Nr. 279
1.2 Mittelgroße Laufhunde
Ursprung:

Montenegro

Alternative Namen:

Montenegrinische Gebirgsbracke

Widerristhöhe:

44–54 cm

Gewicht:

20–25 kg

Liste der Haushunde

Der Crnogorski Planinski Gonič (Montenegrinischer Gebirgslaufhund, früher Jugoslawischer Gebirgslaufhund) ist eine von der FCI anerkannte Hunderasse aus Montenegro (FCI-Gruppe 6, Sektion 1.2, Standard Nr. 279).

Herkunft und Geschichtliches[Bearbeiten]

Diese Rasse ist eng mit den anderen Laufhunden des Balkans verwandt. Der erste Standard stammt von 1924. Von der FCI wurde diese Rasse 1969 anerkannt.

Beschreibung[Bearbeiten]

Bis 56 cm großer und 25 kg schwerer Jagdhund, schwarz als Grundfarbe mit roten Abzeichen. Das Fell ist kurz, dicht, rau, von geringer Dicke, glänzend, gut anliegend und glatt mit reichlich Unterwolle. Seine Ohren sind hoch angesetzt, mittellang, dünn bis mitteldick, ohne Falten herabfallend und am Kopf anliegend.

Verwendung[Bearbeiten]

Wie alle Laufhunde eignen sich die Hunde für die Jagd, aber auch als Begleithunde.

Quellen und weiterführende Links[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]